Gemeinde
Auswärtige Interessenten haben bei Bauplatzvergabe in Eisenberg das Nachsehen

Auswärtige Interessenten haben keine Chance. Das erfuhr eine Füssener Familie, die Interesse an einem Bauplatz im Baugebiet 'Am Gründle' bekundet hat, das in Eisenberg an der Speidener Straße ausgewiesen werden soll. <%IMG id='1009332'%>

'Seit mehreren Jahren' sei sie auf der Suche nach einem geeigneten Baugrundstück, teilt die Familie, nach eigenen Angaben mit zwei kleinen Kindern, in einem Schreiben der AZ mit. Als sie von dem geplanten Baugebiet in Eisenberg hörte, habe sie bei der Gemeinde angerufen und gefragt, ob es möglich wäre, auf eine Interessentenliste aufgenommen zu werden.

'Es wurde uns sofort mitgeteilt, dass wir kein Anrecht auf einen Bauplatz haben, da wir nicht Einheimische sind', heißt es in dem Schreiben der Füssener. Die Familie fragt nun, ob dies rechtens sei oder ob nicht ein EU-Gesetz ein solches Vorgehen verhindere.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020