Kultur
Aus dem Füssener Museum wird kein Souvenir-Laden

Das Füssener Stadtmuseum.

Der Rubel sollte rollen im Museum der Stadt Füssen: Kommunalpolitiker hatten im vergangenen Jahr angeregt, an der Museumskasse deutlich mehr spezielle Artikel zum Kauf anzubieten – vor allem Merchandising-Produkte wie Kugelschreiber, aber auch Bildbände und selbst Magnuswein standen damals auf der Vorschlagsliste.

Je besser das Geschäft mit solchen Produkten laufe, umso geringer werde das Defizit des Museums, hofften die Stadträte. Doch daraus wird nichts: Mit dem Museum verfolge man gemeinnützige Zwecke, sagte Museums-Chef Dr. Anton Englert jetzt im Kulturausschuss. Es solle nicht in Konkurrenz zu Cafés oder Andenkenläden in der Altstadt treten.

Warum die Besucherzahlen in den städtischen Museen steigen, aber kaum noch Schulklassen auftauchen, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 22.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen