Unterschriftenaktion
Angekündigte Bankenschließung in Hopferau ärgert Gemeinde

Regelrecht vor den Kopf gestoßen fühlt sich Hopferau von der angekündigten Schließung der Geschäftsstelle der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu im Ort, wie jetzt im Gemeinderat deutlich wurde. <%IMG id='1357783'%>

Auf den Vorschlag von Sitzungsgästen hin sollen es eine Unterschriftenaktion geben, um zumindest die Grundversorgung mit einem Service-Automaten in der Gemeinde zu erhalten. Noch vor Monaten hätte keiner mit einer Schließung der Bank gerechnet, so dass die Mitteilung aus heiterem Himmel kam, sagte Bürgermeister Gregor Bayrhof im Gemeinderat.

Hätte man nur ansatzweise davon erfahren, wäre die Planung und Gestaltung des Ensembles Gemeindeamt/Tourismuscenter und VR Bank anders verlaufen, gestalterisch und finanziell. Besonders verärgert ist der Gemeinderat, weil sich bislang trotz Zusage kein Verantwortlicher der Bank zu einem Gespräch mit Gemeindevertretern bereiterklärt habe.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020