Denkmalpflege
An der Burgruine Hohenfreyberg bei Eisenberg-Zell wird wieder gemauert

Die Gemeinde Eisenberg lässt wieder an der Burgruine Hohenfreyberg arbeiten. Nachdem festgestellt worden war, dass die Abdeckung der Mauern an vielen Stellen bereits schadhaft ist, sahen sich Bürgermeister Manfred Kössel und Burgenfachmann Dr. Joachin Zeune zum Handel veranlasst. <%IMG id='1615541'%>

Seit Anfang Oktober arbeitet der mit Naturstein und Kalkmörtel vertraute Maurer Magnus Osterried aus Leuterschach daran, die Mauerabdeckung zu erneuern. So wird die Verkehrssicherheit der viel besuchten Ruine gewährleistet.

Gleichzeitig wird auch das Burgenmuseum in Zell neu gestaltet, so dass das Burgenensemble Hohenfreyberg und Eisenberg für Besucher noch attraktiver wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen