Nationalpark
Ammergebirge: Nationalpark-Befürworter halten an dem Projekt fest

Ungeachtet des ungebrochenen Widerstands von Waldkörperschaften, Förstern und Jägern in der Region halten die Befürworter eines Nationalparks Ammergebirge an ihrem Projekt fest: 'Das ist eine große Idee – die kann man nicht nach sechs Monaten auf den Haufen schmeißen', sagt Hubert Endhardt, der den Nationalpark-Förderverein leitet.

Man wolle die kommenden Jahre auf eine umfassende Info-Kampagne setzen, um die Bevölkerung von dem Vorhaben zu überzeugen. Alle Bedenken der Gegner ließen sich argumentativ entkräften.

Wie mehrfach berichtet, soll eine rund 230 Quadratkilometer große Region zwischen Füssen und Garmisch-Partenkirchen mit einem hochkarätigen Bergmischwald, unter höchsten Schutz gestellt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen