Gedenken
Alter Friedhof in Füssen ist Ruhestätte und Ort der Lebendigkeit

Seit 31 Jahren öffnet und schließt Fredl Hofmann täglich den Alten Friedhof in Füssen.

Für den Diakon ist die Anlage bei der Sebastiankirche weit mehr als eine Ruhestätte: 'Dieser Friedhof – einer der schönsten in ganz Bayern – ist ein Ort der Lebendigkeit', sagt er. 'Hier können wir lernen.' Begeistert ist er nicht nur über die schönen alten Grabinschriften, die früher 'einen ganzen Lebenslauf verraten haben'.

Was es auf dem Gelände des Alten Friedhofs alles zu entdecken gibt, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 30.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019