Füssen
Alt Füssen und Alpenverein erkunden den Fernpass

Der Alpenverein Füssen und der Historische Verein Alt Füssen unternehmen am Samstag, 13. Oktober, erstmals eine gemeinsame Exkursion. Hier soll der besondere geologische Werdegang des landschaftlich so schönen Gebietes behandelt und die Beziehungen König Ludwig II. von Bayern zu dieser Region gewürdigt werden.

Peter Nasemann wird auf der Passhöhe den wahrscheinlich erst vor etwa 10 000 Jahren vom Loreakopf aus erfolgten Bergsturz erläutern. Es folgt eine Wanderung auf der im Jahre 1543 gebauten Straße zum Schloss Fernstein und von dort zur Ruine auf der Insel im Fernsteinsee.

Hier werden Erinnerungen an den bayerischen Märchenkönig geweckt, der Insel und Ruine kaufen wollte, um dort ein Schloss zu bauen. Da sich diese Pläne nicht verwirklichen ließen, richtete der König im alten Gasthaus zwei Zimmer ein, die er häufig aufsuchte.

Am Ufer des Fernsteinsees kam es im Jahre 1878 zu einem denkwürdigen Gespräch zwischen dem König und dem Eisenbahnbauer Anton Memminger, der im Auftrag der Stadt Kempten eine Bahnlinie über den Fernpass plante und die Trasse auch schon festgelegt und ausgesteckt hatte.

Abfahrt erfolgt um 13 Uhr am Bahnhof, die Rückkehr ist für 19.30 Uhr geplant. Anmeldungen sind unter Telefon 0 83 62/20 08 möglich.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019