Event
AllgäuMan-Hindernislauf kommt im nächsten Jahr nach Füssen

2Bilder

Es wird kalt, es wird richtig dreckig und es wird sehr anstrengend. Timo Zimmermann und Maximilian Elsner organisieren den AllgäuMan im März 2015 in Füssen und sie versprechen: Die Teilnehmer werden an ihre Grenzen gehen müssen.

Es werden immer mehr: Laufbegeisterte, die sich auf einen mit Hindernissen gespickten Kurs aufmachen, um ihren inneren Schweinehund zu überwinden. Nun soll auch in Füssen solch ein Obstacle-Race stattfinden. Das Besondere: Der ausgelassene Forggensee dient unter anderem als natürliches Schlamm- und Wasserhindernis.

Es erinnert an das alte 'Spiel ohne Grenzen', nur das 'ohne Grenzen' wörtlich gemeint ist. Die Teilnehmer müssen durch Wasser waten – im März sicher eine besondere Herausforderung, sich durch Schlamm kämpfen, eine Holzwand erklettern, durch ein Gerüst hangeln und vieles mehr. Auf dem 15 Kilometer langen Lauf erwarten die Teilnehmer 30 anspruchsvolle Hindernisse. Die Strecke wird unter anderem durch den Forggensee, am Lechuferweg und über den Kobelweg führen.

Bereits zwei Mal waren Timo Zimmermann und Maximilian Elsner bei solch einem Hindernislauf dabei. Als sie sich dann in diesem Jahr – das letzte Rennen noch in den Beinen – wieder auf den Heimweg machten, kam ihnen die Idee: 'Warum nicht solch ein Rennen in Füssen veranstalten?' So sprachen sie mit dem Landratsamt Ostallgäu, der Stadt Füssen und EON, das den Forggensee zur Stromgewinnung nutzt.

Gute Resonanz

'Wir haben eine sehr gute Resonanz bekommen', sagt Maximilian Elsner. So zeigt sich auch Markus Gmeiner, Sportbeauftragter der Stadt Füssen von der Idee der Cousins begeistert: 'Das ist etwas ganz Neues und jede sportliche Veranstaltung ist eine Bereicherung für Füssen.' Gerade die Motivation der beiden überzeugt ihn.

Zurzeit stecken Maximilian Elsner und Timo Zimmermann intensiv in den Vorbereitungen für die Veranstaltung, die am 21. März stattfindet. Es sind noch Gespräche mit dem Bund Naturschutz zu führen, die Hindernisse werden von einem Schreiner gebaut und natürlich sollen möglichst viele Leute von ihrem besonderen Event erfahren. Dabei setzen sie unter anderem auf 'facebook' und ihre Homepage. Hier bekommen Interessierte alle notwendigen Informationen. Und so sind bereits die ersten Anmeldungen eingegangen.

Die Teilnehmerzahl haben sie auf maximal 500 festgesetzt. Unter den Laufbegeisterten sind auch viele Frauen: 'Männer und Frauen schaffen es gleichermaßen an ihre Grenzen zu gehen', ist sich der Personaltrainer Elsner sicher. Und dafür werden sie genügend Gelegenheit haben: Sei es im kalten Wasser, im Schlamm des abgelassenen Forggensees oder bei einer der anderen Überraschungen, die auf sie warten. Timo Zimmermann, Zeitsoldat bei der Bundeswehr, rät den Teilnehmern auf jeden Fall zu einer guten Grundfitness, um den Lauf zu bewältigen. Sein 24-jähriger Cousin ergänzt: 'Training ist das eine, den Rest erledigt der Wahnsinn.'

Um den Wahnsinn gut zu überstehen, können sich die Teilnehmer gerne als Team anmelden. 'Bei manchen Hindernissen sollten sich die Läufer gegenseitig unterstützen', erklärt der 27-jährige. Dies ist auch ein weiterer Aspekt des Laufes: 'Im Team geht es einfach besser. Und es ist ein gutes Gefühl es gemeinsam zu schaffen', weiß Elsner, der seine Hindernisrennen jeweils im Team gelaufen ist.

Motiviert und engagiert setzen die beiden Puzzlestück für Puzzlestück um, damit am 21. März die außergewöhnliche, sportliche Herausforderung in Füssen stattfinden kann. 'Wir wollen, dass die Sportler vor Ort etwas ganz Neues erleben können und die Veranstaltung etwas ganz Besonderes wird', so Elsner. Sein Cousin ergänzt: 'Und das sie nach dem Lauf sagen: Da will ich im nächsten Jahr auch wieder dabei sein.

Weitere Infos unter www.facebook.com/allgaeuman

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen