Klinikverbund
Abstriche für alle: Auswirkungen des Beschlusses des Klinikverbunds OAL-KF für Füssen

Letzten Donnerstag war es soweit: Nach langen Wochen der Diskussionen und Proteste hat der Verwaltungsrat des Klinikverbunds Ostallgäu-Kaufbeuren seinen Entschluss bekannt gegeben, wie die Zukunft von Marktoberdorf und der anderen vier Standorte aussehen soll.

In der Kreisstadt kann man aufatmen: Die Klinik wird nicht geschlossen, sondern bekommt einen Kompromiss. Unter anderem werden in Marktoberdorf künftig alle ambulanten Operationen gebündelt. Außerdem soll auch die geriatrische Reha dort stationiert werden. Genau das hatten im Vorfeld aber mehrere Füssener Stadträte befürchtet. Denn die Altersmedizin ist momentan in der dortigen Klinik angesiedelt. Jetzt soll sie also abwandern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen