Abitur
Abitur: Ausreißer in Hohenschwangau

2Bilder

Das Turbo-Gymnasium G8 treibt die Durchfallerquoten im Abitur in ungeahnte Höhen, wird immer wieder geklagt. Im Füssener Land indes lässt sich kein eindeutiger Trend erkennen. Zwar müssen am Gymnasium Hohenschwangau acht Schüler – das sind genau zehn Prozent aller zu den Prüfungen angetretenen Abiturienten – eine Ehrenrunde drehen.

Doch diese hohe Zahl ist laut Schulleiter Peter Däxle ein absoluter Ausreißer. Keine Auffälligkeiten weist hingegen das Gymnasium Füssen auf. Dort haben zwei von 70 Absolventen das Abitur nicht bestanden, sagt Direktor Wolfgang Fischer: "Wir haben die übliche Durchfallerquote - egal, ob G8 oder G9."

Dem auf acht Jahre verkürzten Gymnasium die Schuld an der hohen Quote in Hogau anzulasten, wäre aus Sicht Däxles 'völlig falsch'. Die Abiturprüfungen seien nicht schwieriger gewesen als im Jahr zuvor. Es gebe leistungsstarke und weniger leistungsstarke Jahrgänge. Die durchgefallenen Schüler hätten die Chance, das Jahr zu wiederholen und dann das Abitur zu machen.

Dass die Zahl der Durchfaller bayernweit höher ist als noch beim neunjährigen Gymnasium, erklärt Fischer so: 'Die Zulassungshürde zum Abitur ist mit dem G8 geringer, als es beim G9 war.' Früher sei etwa in der 11.

Klasse eine gewisse Selektion getroffen worden – jetzt erfolge die Auslese erst beim Abitur, etwa wegen der verpflichtenden schriftlichen Mathe- und Deutsch-Prüfung. Fischer ist 'gegen diese Reihenfolge der Hürden. Sinnvoller wäre es, für die Zulassung zum Abitur die Latte höher zu legen, damit in der Abiturprüfung kein böses Erwachen erfolgt'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen