Neuordnung
Ab Juli von Bernbeuren zum Arzt nach Schongau

Der ärztliche Bereitschaftsdienst im Raum Lechbruck wird umgekrempelt: Ab 2. Juli wird der Dienstbereich Lechbruck aufgelöst und großteils dem Bereich Füssen zugeordnet. Der Raum Bernbeuren soll künftig von Schongau aus abgedeckt werden, dies hat die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) mitgeteilt.

Obmann des vergrößerten Dienstbereichs Füssen soll auch künftig der Füssener Internist Dr. Andreas Feil bleiben. 'Ich gehe aber davon aus, diese Aufgabe gemeinsam mit Dr. Andreas Eger aus Lechbruck zu übernehmen', so Feil auf AZ-Nachfrage.

Der Bereich der Dienstgruppe Schongau umfasst künftig auch das Gebiet von Hohenfurch über Lexenschmiede und Bernbeuren bis Ingenried. 'Aus den Umstrukturierungen ergeben sich für die Patienten möglicherweise weitere Wege und längere Wartezeiten', heißt es bei der KVB. Die Alternative wären erhebliche Lücken in der Bereitschaftsdienstversorgung gewesen.

Den ganzen Bericht über die Neuordnung des Bereitschaftsdienstes um Lechbruck und die Gründe für diese Maßnahme finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 08.06.2013 (Seite 36).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020