Religion
23 Kinder feiern in Hopferau ihre erste heilige Kommunion

Das Leben sei ein Labyrinth, sagten die 23 Erstkommunionkinder aus Eisenberg und Hopferau im Gottesdienst. So hätten sie es in den Wochen der Vorbereitung gehört und anhand von Erzählungen erfahren.

Doch sei dies nichts Erschreckendes, wie viele denken, sondern einfach normal. Und das Schönste am Labyrinth sei, dass man da auch recht gut durchkomme, so die Kinder. Man ist auf seinem Lebensweg nicht allein, auch wenn es manchmal so aussieht, wie Pfarrer Darius Niklewicz im Evangelium von den 'Emmausjüngern' verdeutlichte. Lieber sei ihm allerdings die Überschrift 'Der mitgehende, begleitende Gott'.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 04.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen