Veranstaltung
190 geschmückte Rösser beim Colomansritt in Schwangau

43Bilder

'Schauen Sie mal, was das für ein Bild ist: All diese schönen Pferde.' So freute sich am Sonntag Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf, die erstmals den traditionellen Colomansritt in Schwangau live erlebte. <%DIA id='36620' text='Colomansritt in Schwangau'%>
<%IMG id='1614958' title='Coloman'%>

190 Reiter nahmen mit ihren Tieren daran teil, Hundertschaften an Schaulustigen verfolgten das <%LINK text='traditionelle Schauspiel' id='2355891' tag='' type='Artikel' %>. Angenommen wird, dass die ersten Umritte im 15. Oder 16. Jahrhundert erfolgten. Die Wallfahrtskirche St. Coloman ist dem Heiligen Coloman gewidmet, der auf dem Weg ins Heilige Land auch in die Region Schwangau gekommen war.

Die Teilnahme am Colomansfest ist 'für uns ist das kein Schaulaufen!', erzählt Ludwig Köpf vom Augustinerhof in Schwangau, der mit vier seinen Edelbluthaflinger-Stuten jedes Jahr teilnimmt. Und seine Frau Ulrike ergänzt: 'Wenn ein Pferd mal krank ist, holen wir eine geweihte Kerze aus St. Coloman. Die brennt so lange, bis das Ross wieder gesund ist – hat noch jedes Mal geholfen.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen