Sanierung
Realschule Füssen: Dokumentenkameras lösen Kreidetafel ab

'Das ist Luxus', sagt Sabine Schmid über die neue Ausstattung des Chemiesaals an der Johann-Jakob-Herkomer-Realschule in Füssen. Die Konrektorin ist hellauf begeistert vom bisherigen Ergebnis der 7,1 Millionen Euro teuren Generalsanierung des Gebäudes und der Unterrichtsräume.

Ein Großteil ist mittlerweile abgeschlossen. Nur im Nordtrakt fehlt es noch, wie Schulleiter Andreas Erl und Landrätin Maria Rita Zinnecker bei einem Pressegespräch zum Baufortschritt bekannt gaben. 'Wir liegen im Zeitplan', sagt Zinnecker. Bis nächstes Frühjahr soll alles fertig sein.

Die allermeisten Klassenzimmer aber können laut Erl bereits jetzt nach den Ferien bezogen werden. Dort erwartet die Schüler unter anderem neben neuen Heiz- und Kühldecken mit spezieller Oberfläche für eine gute Raumakustik eine moderne Medienausstattung. Sie ist laut Zinnecker ein landkreisweites Pilotprojekt, bei dem jedes Klassenzimmer zum Beispiel Internet hat.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 08.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019