Reise
Naher Osten: Gabriel Streif (36) aus Buching arbeitet als Kameramann auf der ganzen Welt

3Bilder

Als Kameramann arbeitet Gabriel Streif aus Buching auf der ganzen Welt. In Mexiko, Brasilien, den USA und Asien drehte er in diesem Jahr schon. Für eine Fernsehsendung ging es für den 36-Jährigen nun in den Nahen Osten.

Die dortigen Erlebnisse bringen ihn zum Nachdenken – gerade so kurz vor Weihnachten.

Etwa die Geschichte einer Frau in Bethlehem: Ihr Blick geht aus dem Fenster ihres Hauses, das an drei Seiten von einer acht Meter hohen Mauer umgrenzt ist.

Die Bewohnerin erzählt, ihren Bruder seit 23 Jahren nicht gesehen zu haben, da er auf der anderen Seite der Mauer lebt. 'Die Leute dort werden massiv voneinander abgeschottet', sagt Streif.

An zehn Tagen führte die Reise von der 'staubtrockenen Wüste', wo Streif mit einem Team um Moderator Markus Lanz auf Beduinen traf, in das einfache Bethlehem, das moderne Jerusalem und die Großstadt Tel Aviv.

Als 'New York des Nahen Ostens' gilt die Stadt, sagt Streif. Die Unterschiede zwischen den Lebensräumen kamen dem Kameramann extrem vor.

In zwei ZDF-Sendungen ist das Ergebnis der Dreharbeiten an Heiligabend um am 1. Weihnachtsfeiertag zu sehen.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019