Suche
Mädchen (8) aus Füssen traut sich ohne Busfahrkarte nicht Bus zu fahren und „schwänzt“ die Schule

Grundschüler auf dem Schulweg (Symbolbild)

Am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr teilte eine Schule der Füssener Polizei mit, dass eine achtjährige Schülerin nicht zum Unterricht erschienen ist. Dieses Verhalten sei für das Kind sehr untypisch.

Die Schule hatte die Mutter des Mädchens auch schon informiert. Diese gab sehr besorgt an, dass der Großvater das Kind morgens zur Bushaltestelle gebracht hatte. In der Schule kam sie jedoch nie an. 

Sofort machten sich mehrere Streifen der Polizei Füssen und die Familie der Achtjährigen auf die Suche. Zeitgleich ging ein Anruf bei der Polizei ein, dass ein Mädchen, auf das die Beschreibung der Vermissten passte, an der Ortsverbindungsstraße gesehen wurde. Weil die Straße in Richtung des Wohnhauses der Familie führt, machte sich die Polizei auf den Weg dorthin. Dort trafen sie das kleine Mädchen unversehrt an.

Als die Polizisten sie fragten, wieso sie nicht zur Schule gegangen ist, staunten sie nicht schlecht. Die Schülerin hatte wohl ihre Busfahrkarte zuhause vergessen und sich deswegen nicht getraut, in den Bus zu steigen. Ihr Opa brachte sie anschließend wohlbehalten in die Schule.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018