Nahverkehr
Regiobahn: Jeden Tag ein neues Problem auf den Füssen-Linien

Symbolbild. Der Start auf der Strecke zwischen München und Füssen gestaltet sich schwierig.
  • Symbolbild. Der Start auf der Strecke zwischen München und Füssen gestaltet sich schwierig.
  • Foto: Heinz Sturm
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die Bayerische Regiobahn (BRB) fährt seit wenigen Tagen die Strecken Augsburg-Füssen, München-Füssen und Augsburg-Landsberg. Für Gleise und Infrastruktur wie beispielsweise Stellwerke ist die Deutsche Bahn zuständig. Es ist kein einfacher Start, wie schon Ende November von der BRB thematisiert worden war: Die Bauarbeiten zur Elektrifizierung zwischen Kaufering und Buchloe ziehen sich hin. Die Füssen-Linien kreuzen die Ausbaustrecke und könnten auch beeinträchtigt sein, so die Befürchtung.

Sorgen macht einem Bahnsprecher die Infrastruktur: „Es gibt viele Probleme, die aktuell die Pünktlichkeit negativ beeinflussen. Wir suchen den Kontakt zur DB Netz und wir suchen nach Verbesserungsmöglichkeiten. Wir haben die Infrastrukturmaßnahmen aber nicht in der Hand.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 19.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019