• 14. Juni 2018, 07:41 Uhr
  • 4429× gelesen
  • 0

Werbeaktion
Forggensee-Schifffahrt wirbt mit Plakat für Juli und August - doch der Füssener See liegt weiter trocken

Dieses Plakat findet sich derzeit auf dem Parkplatz an der Morisse. Es war bereits in Auftrag gegeben worden, lange bevor der Kraftwerksbetreiber Uniper erklärt hatte, dass es mit dem Aufstau des Forggensees bis Juli nichts wird.
Dieses Plakat findet sich derzeit auf dem Parkplatz an der Morisse. Es war bereits in Auftrag gegeben worden, lange bevor der Kraftwerksbetreiber Uniper erklärt hatte, dass es mit dem Aufstau des Forggensees bis Juli nichts wird. (Foto: Benedikt Siegert)

Manch einer, der dieser Tage auf dem Parkplatz an der Füssener Morisse unterwegs ist, dürfte sich verwundert die Augen reiben. Mit dem Spruch „Seefahrer sehen mehr“ wirbt dort die städtische Forggensee-Schifffahrt für Rundfahrten auf dem Gewässer. Außerdem heißt es dort: „Täglich acht Rundfahrten. Im Juli und August jeden Mittwoch romantische Abendfahrten.“

Im Juli mit dem Schiff über den Forggensee gleiten? Die Uniper Kraftwerk GmbH hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass sich der Aufstau des Forggensees wegen der Sanierung des Damms bei Roßhaupten noch länger als angenommen verzögert. Eine Entscheidung, wann überhaupt mit dem Aufstau begonnen wird, soll erst in den nächsten Wochen fallen. Hat die Stadt womöglich gesicherte Informationen, dass es mit dem Aufstau bis Juli doch klappt?

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 14.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018