Vorschlag
Forggensee: Ganzjähriger Aufstau ist vorerst vom Tisch

Er hat für das südliche Ostallgäu eine wichtige Bedeutung: der Forggensee.
  • Er hat für das südliche Ostallgäu eine wichtige Bedeutung: der Forggensee.
  • Foto: Benedikt Siegert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Einen ganzjährigen Aufstau des Forggensees im südlichen Ostallgäu lehnt die Uniper Kraftwerke GmbH ab. Das hat das Unternehmen der Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker mitgeteilt. Der Vorschlag eines ganzjährigen Aufstaus war Thema bei einem Besuch von Ex-Umweltminister Marcel Huber im Mai in Füssen. Damit sollte der touristischen Bedeutung des Sees mehr Beachtung geschenkt werden.

Was Uniper als Grund für diese Entscheidung nennt und was die Landrätin dazu sagt, Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 14.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019