Kultur
Auf den Spuren Édith Piafs zeigt ein Trio im Füssener Festspielhaus sein Können mit Gesang, Klavier und Akkordeon

Mit einem außergewöhnlichen Abend ist die Reihe Kleinkunst Royal in Ludwigs Festspielhaus in Füssen gestartet. Auf der eigens aufgestellten Bühne im Vorderhaus war der Rahmen für eine 'sehr feine Produktion' geschaffen, wie es Intendant Florian Zwipf-Zaharia ausdrückte.

Vor einem roten Vorhang folgten die Sängerin Kerstin Heiles zusammen mit Christoph Pauli am Flügel und Manfred Manhart am Akkordeon den Spuren der Chansonnière Édith Piaf. Der Abend erhielt ein besonderes Format. Es wurden nicht die Chansons mit knappen Erklärungen nacheinander aufgereiht.

In einem interessanten, gut inszenierten Zwiegespräch zwischen Christoph Pauli, dem Erzähler, und der Piaf-Darstellerin Kerstin Heiles, die ihren Gefühlen Ausdruck verlieh, wurde man hineingezogen in das Leben der großen Künstlerin. Es entstand das farbige Porträt eines Lebens mit seinen Höhen und Tiefen. Einer Vielzahl von Facetten musste hierbei Ausdruck verliehen werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 19.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018