• 11. Januar 2018, 07:21 Uhr
  • 74× gelesen
  • 0

Kultur
2018 sind rund 140 Veranstaltungen im Festspielhaus Füssen geplant

(Foto: Ralf Lienert)

Seit gut einem Jahr ist Ludwigs Festspielhaus wieder in Betrieb. Die Verantwortlichen ziehen eine positive Bilanz und starten mit einem guten Gefühl ins neue Jahr, wie Manfred Rietzler, alleiniger Inhaber des Festspielhauses, erklärt: 'Das erste Jahr war turbulent. Ob es im zweiten Jahr ruhiger wird? Ich glaube nicht. Aber wir haben ein tolles Team, ein solides Fundament und eine Vision, die wir gemeinsam stetig vorantreiben.'

Geschäftsführerin Birgit Karle betont, Ziel sei eine wirtschaftliche Vorgehensweise, die mit spitzem Bleistift rechnet: 'Wir sind deutschlandweit eines der wenigen, nicht subventionierten Festspielhäuser in privater Hand.'

Turbulent war das erste Jahr unter anderem deshalb, da vor Rietzler und Karle viel Arbeit lag: Im Januar 2017 begannen die aufwendigen Sanierungsarbeiten. Deutliche Gebrauchsspuren kamen zum Vorschein, alle technischen Bereiche wurden auf den neuesten Stand gebracht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 11.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018