Bildergalerie - Vorweihnachtszeit
Emotionales Erlebnis: Der Lichterweg in Friesenried - "Glückslichter" und 14.000 LED's

Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
26Bilder
  • Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

Keine Weihnachtsmärkte, Corona-Einschränkungen beim Weihnachts-Shopping: Die Vorweihnachtszeit ist auch im Jahr 2021 wieder wenig weihnachtlich. In der Ostallgäuer Gemeinde Friesenried hat man eine Möglichkeit gefunden, Licht ins Dunkel dieser Zeit zu bringen: Mit einem Lichterweg. 650 Meter lang in der freien Natur außerhalb der Ortschaft, ein unfassbar romantischer Spaziergang.

Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

165 kleine Kunstwerke

Die Bürgerinnen und Bürger von Friesenried hatten zwei Möglichkeiten: Entweder selbst eine beleuchtete Schneekugel basteln oder (zum Beispiel wegen Zeitmangel) gegen eine Spende eine Schneekugel in Auftrag geben. Etwa ein Drittel der Kugeln (die "Glückslichter") sind Auftragsarbeiten, ausgeführt von Kindern und Erwachsenen aus dem Dorf. Entstanden sind 165 kleine Kunstwerke, etwa Miniatur-Krippen oder Mini-Schneemänner, die von LED's beleuchtet die Augen zum Strahlen bringen. Die Schneekugeln hängen jetzt beidseitig entlang des Weges im 10-Meter-Abstand.

Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

Spendenaktion für "Sternstunden"

Etwa in der Mitte befindet sich ein Stadel, umfunktioniert zur Raststation und Anlaufstelle für Spenden für die Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks und einen Vorlese-Automaten, der nicht nur Kindern Freude macht. Ebenso ein Hingucker: Die große Tanne an der Scheune, der beleuchtete Christbaum, dazu sieben große beleuchtete Sterne. 

Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Emotionen in der Vorweihnachtszeit: Der Lichterweg in Friesenried.
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

Der Lichterweg in Zahlen

Insgesamt beleuchten knapp 14.000 LED's den Lichterweg von Friesenried auf seiner Länge von 650 Metern entlang des Radweges Richtung Salenwang. 4.950 der LED's leuchten in den Schneekugeln (30 pro Kugel), 5.000 am Christbaum, 2.000 am Stadel und insgesamt 1.800 an den sieben Sternen. Die Lichter sind batteriebetrieben, gehen jeden Abend zeitgesteuert um ca. 17 Uhr an und leuchten dann bis in die Nacht.

Wie so oft: Es war die Idee von Kindern!

Thomas Rehle, einer der Vorstände des Friesenrieder Dorfentwicklungsvereins, hat das gemacht, was in der Adventszeit mehr Leute tun sollten: Er hat auf seine Kinder gehört. "Meine Kinder wollten, dass der Baum da draußen beleuchtet wird", erzählt er. Und Papa sollte sich "mehr Mühe geben als die letzten Jahre." Die nächste Bitte war, den ganzen Weg zu beleuchten. "Anfangs habe ich die Kinder als größenwahnsinnig betitelt, dann dachte ich mir: Schön wär's trotzdem." Der Dorfentwicklungsverein hat die Idee schließlich realisiert - mit Erfolg. "Die ersten 200 Meter waren nach zwei, drei Tagen ausverkauft", so Rehle. Es folgten weitere 200 Meter und noch mehr Verlängerungen bis zu den finalen 650 Metern.

Die Reaktionen: teils sehr emotional

Offiziell gibt es den Lichterweg in Friesenried seit 04. Dezember. Er wird rege genutzt, ist allerdings auch aufgrund seiner Länge nie überlaufen. "Die Leute sind sehr emotional. Es gab schon welche, die auf dem Weg standen und vor Freude geweint haben und uns gesagt haben 'Endlich mal wieder ein schönes Erlebnis!'. Es hat wirklich viele Emotionen geweckt." 

Lichterweg bis weit nach Weihnachten

Der Lichterweg in Friesenried läuft bis zum 05. Januar 2022. Dann kann jeder seine Schneekugel wieder abholen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen