Festnahme
Polizei fasst entflohenen Häftling (42) in Friedrichshafen

Am Donnerstag war ein Strafgefangener in der Friedrichshafener Innenstadt entkommen. Sonntag Nachmittag haben Fahnder der Konstanzer Polizei den Mann festgenommen.

Heute Vormittag hatte er in der Nähe des Friedrichshafener Klinikums in einem Wohngebäude eine Frau überfallen und von hinten gewürgt. Sie sollte ihm Bargeld oder ihre Kreditkarte aushändigen. Die Hausbewohnerin konnte sich befreien und in Sicherheit bringen.

Daraufhin wollte er eine Autofahrerin aus ihrem Auto zerren und mit dem Wagen flüchten. Als dies ebenfalls misslang, flüchtete er zu Fuß.

Sofort hat die Polizei eine Großfahndung eingeleitet, inklusive Hubschrauber und Hunden. Sie fanden den entwichenen Strafgefangenen im Keller der Klinik und haben ihn festgenommen.

Der 42-Jährige war 1997 wegen Mordes verurteilt worden und sitzt seitdem seine Strafe in Heilbronn ab. Im Rahmen der Vollzugslockerung war er zusammen mit Begleitpersonen am Donnerstagnachmittag in der Friedrichshafener Innenstadt unterwegs, . Die Polizei hat unter anderem mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach ihm gesucht.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019