Seltsamer "Einbruch" in Friedrichshafen
Mann (36) schläft in fremdem Keller ein und rastet bei der Polizei aus

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von David Yeow

Ungebetener Besuch in einem Wohnhaus in Friedrichshafen: Ein Mann war am Dienstagabend in das Wohnhaus eingedrungen und ist über eine Garage in den Keller gelangt. Dort hat er sich schlafen gelegt.

Auf dem Weg ins Revier ausgerastet

Als die Polizei den Mann weckte, reagierte er laut Polizeibericht "zunehmend aggressiv, wurde unkooperativ und konnte sich nicht ausweisen." Die Beamten haben ihn daraufhin auf das Polizeirevier gebracht. Auf dem Weg dorthin rastete der Mann dann völlig aus, wehrte sich vehement und trat im Streifenwagen um sich.

Aufgrund seines Gesamtzustandes hat ihn die Polizei in eine Spezialklinik gebracht. Auf den 36-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Hausfriedensbruchs zu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen