Über 2,5 Promille
Betrunkener Autofahrer (35) knallt in Friedrichshafen in parkendes Auto

Ein Autofahrer ist in Friedrichshafen in ein parkendes Auto gefahren - vermutlich weil er betrunken war. (Symbolbild).
  • Ein Autofahrer ist in Friedrichshafen in ein parkendes Auto gefahren - vermutlich weil er betrunken war. (Symbolbild).
  • Foto: Camilla Schulz
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Mittwochmorgen hat ein stark betrunkener 35-jähriger Autofahrer in der Eugenstraße in Friedrichshafen einen Verkehrsunfall gebaut. Der Peugeot-Fahrer kam gegen 2:30 Uhr laut Polizei vermutlich weil er betrunken war, von der Fahrbahn ab und stieß mit einem geparkten Audi zusammen.

Leicht verletzt

Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Audi auf einen weiteren Audi geschoben. Das Auto des 35-Jährigen kam durch den Aufprall ins Schleudern und blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Der Mann selbst erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Ein Rettungsdienst versorgte ihn. 

Deutliche Anzeichen von Alkoholkonsum

Die Polizisten stellten bei der Unfallaufnahme bei dem Mann deutliche Anzeichen von Alkoholkonsum fest. Eine deshalb durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von weit über 2,5 Promille. Der 35-Jährige musste die Polizisten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 6.000 Euro. Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen den Mann ein. Sie untersagten dem 35-Jährigen außerdem die Weiterfahrt und beschlagnahmten seinen Führerschein.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ