Gebäude geräumt
Amok-Alarm: Großeinsatz an Friedrichshafener Schule

Polizei (Symbolbild)

Am Donnerstag gegen 13 Uhr hat die Gefahrenmeldeanlage einer Friedrichshafener Schule Amokalarm ausgelöst. In zwei Durchsagen wurde vor einer möglichen Amoklage gewarnt. Die Ravensburger Polizei rückte daraufhin zu einem Großeinsatz aus.

Nur wenige Schülerinnen und Schüler im Gebäude

Eine Vielzahl von Einsatzkräften, unterstützt von Einheiten des Polizeipräsidiums Einsatz und der Bundespolizei, eilten zu der Schule, um die Situation zu überprüfen. Wegen der Mittagszeit befanden sich in den Gebäuden weniger Schüler als gewöhnlich. Die wurden aus dem Gebäude gebracht.

Entwarnung gegen 16 Uhr

Die Polizei hat den gesamten Schulkomplex überprüft und konnte daraufhin eine tatsächliche Gefahrenlage ausschließen. Nach ca. drei Stunden war der Einsatz beendet. Warum die Gefahrenmeldeanlage den Amok-Alarm ausgelöst hat, ist noch unklar.

Neben der Polizei war eine größere Anzahl von Sanitätskräften in Bereitschaft, die allerdings nicht tätig werden mussten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen