ÖPNV
Verkehrsverbund Bodo fährt ab 4. Mai größtenteils im "Schulfahrplan"

Symbolbild.

Beim Verkehrsverbund bodo gilt ab dem 4. Mai größtenteils wieder der "Schulfahrplan". Das gibt der Verkehrsverbund in einer Pressemitteilung bekannt. Allerdings gibt es auch einige Ausnahmen zu beachten.  

Ab dem 4. Mai soll der Schulbetrieb in den Landkreisen Bodenseekreis und Ravensburg wieder starten. Deshalb verkehren die meisten Buslinien in diesen Landkreisen ab dann wieder nach Schulfahrplan. Konkret bedeutet das, dass die im Fahrplan mit „S“ gekennzeichneten Bussrouten zusätzlich verkehren. Im Landkreis Lindau gilt das erweiterte Fahrplanangebot aufgrund der schon erfolgen Schulöffnung bereits seit dem 27. April. 

Ausnahme: Sonderfahrpläne

Eine Anpassungen der Schulfahrpläne gibt es insbesondere in den Abend-/Nacht- und Anrufverkehren (z.B. emma). Sie bleiben laut Pressemitteilung ab dem 4. Mai mitunter eingestellt. 

Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Mitfahrende im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Das gilt also auch in den Bussen des Verkehrsverbundes Bodo. Der Busfahrer ist während der Fahrt nicht verpflichtet, einen Mundschutz zu tragen, da er die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann.

Bodo-Geschäftsführer Jürgen Löffler erläutert: "Das Fahrpersonal in den Bussen kann durch Schließung des vorderen Einstiegs den erforderlichen Abstand einhalten. Lokführer sind ebenfalls vom Fahrgastraum getrennt. Klar geregelt ist übrigens, dass im Falle eines direkten Kontakts mit Fahrgästen auch das Fahrpersonal Maskenpflicht hat." 

Bitte Fahrschein lösen 

"Auch wenn aktuell noch kein verbindliches Datum zur Öffnung des Vordereinstiegs bzw. für den Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal bekannt ist: Eine Fahrt mit Bus und Bahn ohne Fahrschein ist und bleibt nicht erlaubt", heißt es in der Pressemitteilung. Reisende können einen Fahrschein über das HandyTicket, über die eCard oder über den Fahrscheinautomaten erwerben. 

Abokunden können pausieren

Wer Inhaber eines bodo-Abonnements ist, kann dieses aufgrund der derzeitigen Lage "bis auf Weiteres aussetzen", so der Verkehrsverbund in seiner Mitteilung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen