Special Blaulicht SPECIAL

Unverletzt
Unfall an unbeschranktem Bahnübergang in Langenwang: Mann (23) bemerkt Zug zu spät

Ein 23-Jähriger wollte einen unbeschrankten Bahnübergang in Langenwang in Richtung B19 überqueren. Dabei bemerkte er den herannahenden Zug zu spät.
  • Ein 23-Jähriger wollte einen unbeschrankten Bahnübergang in Langenwang in Richtung B19 überqueren. Dabei bemerkte er den herannahenden Zug zu spät.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Das Auto eines 23-Jährigen wurde am Mittwochabend an einem unbeschrankten Bahnübergang in Langenwang von einem Zug erfasst.

Der Mann war in Richtung B19 unterwegs, als er den Zug aus Richtung Fischen an dem Bahnübergang zu spät bemerkte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er erwischte den Wagen des 23-Jährigen im Bereich der Motorhaube.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an Triebwagen und Auto beträgt rund 5.000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen