Special Blaulicht SPECIAL

Fahrerflucht
Autofahrer fährt bei Fischen Reh an und lässt es liegen

Wildunfall (Symbolbild)
  • Wildunfall (Symbolbild)
  • Foto: Arno Burgi (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Am Donnerstagmorgen kam es im Bereich der B 19 in Langenwang zu einem Wildunfall. Hierbei kollidierte ein Pkw mit einem Reh, welches die B 19 überqueren wollte. Das Reh wurde vom Pkw erfasst und blieb verletzt im Straßengraben liegen. Der Pkw-Lenker setzte seine Fahrt fort, ohne den Vorfall der Polizei zu melden oder einen Jäger zu verständigen.

Erst zwei Stunden nach dem Wildunfall wurde die Polizei durch einen Unbeteiligten über ein verletztes Reh informiert. Zeitgleich mit der Streife traf der Jagdpächter bei dem Tier ein, welcher das Tier von seinem Leiden erlöste. Der Unfallverursacher erschien erst am Nachmittag bei der Polizei und wollte den Wildunfall nachträglich anzeigen. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen