Millionenprojekt
Hochwasserschutz bei Fischen: Weiler Ach in neues Bett verlegt

Der Bagger machte den Weg frei: So wurde die Weiler Ach auf Höhe des Verwaltungsgebäudes in Fischen vom alten Bachbett (im Bild rechts) in die neue Bahn (links) gelenkt. Danach wurde der alte Verlauf geschlossen.
  • Der Bagger machte den Weg frei: So wurde die Weiler Ach auf Höhe des Verwaltungsgebäudes in Fischen vom alten Bachbett (im Bild rechts) in die neue Bahn (links) gelenkt. Danach wurde der alte Verlauf geschlossen.
  • Foto: Michael Mang
  • hochgeladen von David Yeow

Ein Bagger machte den Weg frei. Kaum waren die letzten Steine beiseitegeräumt, strömte die Weiler Ach in ihr neues Bett, das ihm die schweren Maschinen bereitet hatten. Der Wildbach wird verlegt, um den Hochwasserschutz für den Ortsteil Weiler zu verbessern.

Die Maßnahme ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Wasserwirtschaftsamt und Staatlichem Bauamt Kempten. Beide Behörden investieren etwa fünf Millionen Euro. Weil die drei Brücken auf der B 19 neu gebaut wurden, zog das Wasserwirtschaftsamt die Pläne vor. Wäre der Hochwasserschutz nicht gleichzeitig umgesetzt worden, hätten die neuen B19-Brücken fast zwei Meter höher gebaut werden müssen. So werden die neuen Bauwerke versetzt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 01.08.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen