Wanderbaustelle auf A7/Fellheim
39-jähriger Sattelzugfahrer sieht Stauende zu spät

Ein Stauende bei einer Wanderbaustelle auf der A7 Richtung Füssen hat ein Sattelzugfahrer übersehen und fuhr seinem Vormann auf. (Symbolbild)
  • Ein Stauende bei einer Wanderbaustelle auf der A7 Richtung Füssen hat ein Sattelzugfahrer übersehen und fuhr seinem Vormann auf. (Symbolbild)
  • Foto: Bruno /Germany auf Pixabay
  • hochgeladen von Cathrin Conradi

Nicht schnell genug reagiert hat ein 39-jähriger Sattelzugfahrer am Dienstagvormittag auf der A7 in Richtung Füssen. Auf Höhe Fellheim näherte er sich einer Wanderbaustelle, die einen Stau verursacht hatte. Der 39-Jährige reagierte zu spät und schaffte es nicht mehr rechtzeitig, am Stauende anzuhalten. Er fuhr seinem Vordermann in einem Mercedes Vito auf, dessen Auto sich durch den Aufprall wiederum auf einen Skoda schob. Alle am Unfall Beteiligten blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Der Sattelzugfahrer wurde mit einer Geldstrafe verwarnt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ