Straßenbau
Ausbau der Ortsdurchfahrt Fellheim hat begonnen

Die südliche Ortsdurchfahrt in Fellheim ist gesperrt. Der Asphaltbelag wurde bereits abgefräst.
  • Die südliche Ortsdurchfahrt in Fellheim ist gesperrt. Der Asphaltbelag wurde bereits abgefräst.
  • Foto: Armin Schmid
  • hochgeladen von David Yeow

Der Ausbau der Fellheimer Ortsdurchfahrt im Bereich der Memminger Straße hat begonnen. Nachdem die Kirchdorfer Straße wieder befahrbar ist, rückt nun die nächste, große Baustelle mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen in den Mittelpunkt. Bürgermeister Alfred Grözinger (Fellheimer Liste) teilt auf Anfrage mit, dass die südliche Ortsdurchfahrt Zug um Zug ausgebaut wird. Der neue Bauabschnitt reicht vom Gasthaus Adler bis zum Kirchweg.

Der Vorteil dieser Variante liege darin, dass Kirche und Synagoge vorerst verkehrstechnisch von Süden her noch erreichbar sind. Ziel ist es, diesen Straßenabschnitt bis zum Wintereinbruch soweit herzustellen, dass er wieder befahrbar ist. Der nächste Bauabschnitt vom Kirchweg in Richtung südliches Ortsende soll dann ab Frühjahr 2020 in Angriff genommen werden. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 19.09.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ