"Hochkritischer Zustand"
Hausmauer in Ettringen eingestürzt: Jetzt muss das ganze Haus weg

Bagger (Symbolbild)

Nachdem am Freitag um kurz nach Mitternacht eine Hauswand eingestürzt war, muss der Eigentümer nun das gesamte Haus in Ettringen auf Anordnung des Landratsamtes Unterallgäu abreißen.

Laut Polizei hörte ein Zeuge in der Nacht ein lautes Geräusch vom Nachbargrundstück. Beim Blick aus dem Fenster sah er dann die komplett eingestürzte Hauswand des benachbarten Hauses, in dem Renovierungs- und Sanierungsarbeiten stattfinden. Um das Fundament trocken zu legen, wurde das Gebäude ringsum abgebaggert, heißt es von Seiten der Polizei. Folglich stimmte wohl die Statik nicht mehr und die Wand stürzte ein. Das Haus war noch nicht bewohnt. Personen wurden bei dem Einsturz weder verletzt noch gefährdet. Auch an dem benachbarten Grundstück entstand kein Fremdschaden.

Die Feuerwehr Ettringen übernahm die Absperrmaßnahmen und die Absicherung des Grundstücks, die aktuell (Stand 21. August, 12:10 Uhr) laut Polizei noch andauert. Außerdem wurde das Haus von der Strom- und Wasserversorgung getrennt.

Sofortiger Abriss angeordnet

Das Landratsamt Unterallgäu hat den sofortigen Abriss des Hauses angeordnet. Hintergrund sei der hochkritische Gesamtzustand des Gebäudes, weshalb auch ein unkontrollierter Einsturz nicht auszuschließen sei. Der Hauseigentümer muss den Abbruch noch im Laufe des Freitags vornehmen lassen.

Ettringens Bürgermeister Robert Sturm informierte die betroffene Nachbarschaft bereits vor Ort über die Maßnahme und bat sie, den Gefahrenbereich bis zum Ende des Abbruchs zu meiden. Aktuell geht man davon aus, dass der Abbruch im Laufe des Nachmittags beendet ist und die unmittelbare Gefahr für die Anwohner beseitigt ist.

Der Sachschaden liegt nach aktuellem Stand bei mindestens 50.000 Euro. Die Polizei ermittelt momentan wegen baurechtlicher Vorschriften gegen den Hauseigentümer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen sie aber noch nicht von einer Straftat wegen Baugefährdung aus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen