Sammelbehälter überfüllt
Appell der aktion hoffnung: Kleiderspende gerne - aber bitte später

Christian Haider und Johannes Müller (von links) von der aktion hoffnung bitten darum, die Hinweise zu berücksichtigen und in den nächsten Wochen Kleiderspenden nach Möglichkeit zu Hause zu lagern.
  • Christian Haider und Johannes Müller (von links) von der aktion hoffnung bitten darum, die Hinweise zu berücksichtigen und in den nächsten Wochen Kleiderspenden nach Möglichkeit zu Hause zu lagern.
  • Foto: Franziska Reißner/aktion hoffnung
  • hochgeladen von Julian Hartmann

In den Sammelbehältern der aktion hoffnung steig derzeit die Menge an abgegebener Kleidung. Als Grund nennt die aktion hoffnung die Absage der von März bis Mai geplanten Frühjahrs-Straßensammlungen. Außerdem sind auch die Secondhand-Shops in Ettringen, Augsburg und Nürnberg bis auf Weiteres geschlossen. Das teilt die aktion hoffnung auf ihrer Homepage mit.

Demnach sei man zwar weiterhin bemüht, "eine zeitnahe Entleerung der Container sicherzustellen und eine Vermüllung um den Behälter zu vermeiden." Allerdings werde dies immer schwieriger. Auch weil die Kapazitäten der aktion hoffnung an ihre Grenzen stoßen. 

Darum appelliert die aktion hoffnung an alle Kleiderspender folgende Hinweise zu beachten:

  • Bitte lagern Sie die Kleiderspenden nach Möglichkeit zu Hause ein und geben Sie sie erst nach einer Normalisierung ab.
  • Stellen Sie keine Sammeltüten vor oder neben überfüllte Kleiderbehälter. Helfen Sie so mit, die Vermüllung zu vermeiden und melden Sie die Überfüllung.
  • Unterlassen Sie in jedem Fall die Entsorgung von nicht textilen Abfällen über die Sammelbehälter. Es entstehen dadurch hohe Kosten für die Entsorgung dieser Abfälle.
  • Bitte unterstützen Sie die aktion hoffnung in diesen schwierigen Zeiten und beherzigen Sie die Hinweise.

Service-Telefon zur Meldung überfüllter Sammelbehälter: 0821/3166-3601 oder info@aktion-hoffnung.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen