Totalschaden
Ferrari-Fahrer (50) verliert Kontrolle auf der A96: Zwei Personen verletzt

Ferrari nach Unfall Totalschaden (Symbolbild)
  • Ferrari nach Unfall Totalschaden (Symbolbild)
  • Foto: David Jewiss auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Am Dienstagabend ist es auf der A96 in Fahrtrichtung München zu einem Autounfall gekommen. Bei dem Unfall wurde der 50-jährige Fahrer schwer und der Beifahrer leicht verletzt.

Beide Autoinsassen verletzt

Nach Angaben der Polizei hatte sich der Unfall aufgrund eines Fahrfehlers des 50-jährigen Fahrers ergeben. Der Autofahrer hatte bei Erkheim die Kontrolle über seinen Ferrari verloren und ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, so die Polizei. Dabei schanzte er über die Leitplanke in den Grünstreifen. Der Fahrer und der Beifahrer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am Ferrari entstand ein Totalschaden. Das Auto musste geborgen werden. Wie hoch der Sachschaden ist, lässt sich derzeit noch nicht feststellen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ