Notfall
Neuer Christoph 17: Am Freitag Übergabe des neuen Rettungshubschraubers

Der "alte" Christoph 17 wird am Freitag durch eine neue Maschine vom Typ H 135 ersetzt.
  • Der "alte" Christoph 17 wird am Freitag durch eine neue Maschine vom Typ H 135 ersetzt.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Äußerlich sieht er aus wie sein Vorgänger: Der neue orangefarbene Rettungshubschrauber Christoph 17 ist eine technische Weiterentwicklung des bisherigen Typs. Die in Durach südlich von Kempten stationierte Maschine ist jährlich bei 1.600 bis 1.700 medizinischen Notfällen und Unfällen im gesamten Allgäu im Einsatz. Am Freitag wird die Zivilschutz-Maschine vom Typ H 135 offiziell vom Bund an Bayern übergeben.

Wie bisher stellt die Bundespolizei die Piloten der in Traunstein und bei Kempten stationierten Maschinen, das Rote Kreuz die Notfallsanitäter. Insgesamt 15 Piloten der Fliegerstaffel Süd in Schleißheim stehen für den Dienst auf den beiden in Südbayern stationierten Helikoptern zur Verfügung. Zu der Crew des Rettungshubschraubers gehören stets ein Notfallsanitäter und der Notarzt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 10.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019