Polizeieinsatz
Polizei verfolgt und stellt Auto des vermissten Benningers (30) auf der A7 bei Dietmannsried - Fahrer geflüchtet

Polizeieinsatz am A7-Parkplatz Leubastal-West
  • Polizeieinsatz am A7-Parkplatz Leubastal-West
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Update: Der Vermisste ist gefunden. Die Polizei hat ihn am Ostersonntag bei Leubas aufgegriffen.

Großes Polizeiaufgebot am Karsamstag Nachmittag auf der A7: Zwischen Dietmannsried und Kempten war die Autobahn Richtung Kempten komplett gesperrt. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) und weitere Polizeikräfte waren im Einsatz auf den Parkplatz Leubastal-West. Polizeihubschrauber kreisten.

Grund des Einsatzes das Auto des seit Montag, 15 April vermissten 30-jährigen Benningers. Eine Sreife der Kemptener Verkehrspolizei hatte den Wagen in Fahrtrichtung Norden entdeckt. Ob er selbst im Auto war, ist noch nicht bekannt.

Die Beamten haben das Auto an der Anschlusstelle Kempten-Leubas von der Autobahn gelotst. Der Fahrer beschleunigte in der Abfahrt und fuhr in Richtung Süden auf die A7 zurück - allerdings als Falschfahrer Richtung Norden.
.
Nach etwa einem Kilometer Fahrt hat der Fahrer das Auto auf dem Parkplatz Leubastal-West abgestellt. Glücklicherweise kam bei der Falschfahrt niemand zu schaden.

Die kurz darauf eintreffenden Streifen fanden das Auto leer vor. Allerdings war der Minivan im Heckbereich nicht einsehbar. Zeugen auf dem Parkplatz gaben an, dass niemand aus dem Fahrzeug ausgestiegen sei. Auch der mittlerweile eingebundene Polizeihubschrauber konnte keine flüchtige Person entdecken.

Nachdem der unbekannte Fahrer oder der unbekannten Fahrerin in einer psychischen Ausnahmesituation war, hat die Polizei die A7 sicherheitshalber Richtung Süden für eine Stunde gesperrt, bevor sie das Auto geöffnet haben.

Das Auto war leer. Der Fahrer oder die Fahrerin ist zu Fuß geflüchtet. Auch Polizei-Suchhunde waren erfolglos.

Zeugen, die heute Mittag oder Nachmittag an der A7 bei Hafenthal oder dem angrenzenden Gewerbegebiet Feststellungen gemacht haben, sollen sich bitte unter der Rufnummer (0831) 9909-0 an die Polizei in Kempten, oder der Rufnummer (08331) 100-0 an die Polizei in Memmingen wenden. Im Eilfall bitte an die Rufnummer 110.

Autor:

Holger Mock aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019