Betäubungsmittel
Durchsuchungen in Dietmannsried nach Drogenfund in Wiggensbach

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von David Yeow

Aufgrund eines richterlichen Beschlusses durchsuchten am Montag Beamte der Kripo Kempten drei Wohnungen in Dietmannsried, nachdem sie Erkenntnisse erlangten, dass die Betroffenen von einem Wiggensbacher Drogen gekauft haben sollen. Die Beamten fanden insgesamt eine geringe Menge Marihuana und Cannabissamen.

Wesentlich mehr fanden sie bei dem Wiggensbacher, gegen den wegen Handel mit Betäubungsmittel ermittelt wird. Der 24-Jährige war neben einer geringen Menge Marihuana im Besitz von rund zehn Gramm Amphetamin und rund 200 Ecstasy-Tabletten. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei sind noch nicht abgeschlossen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019