Spezialwäscherei
Bei Integratex in Dietmannsried arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen

Die Spezialwäscherei Integratex schafft etwa 900 Kilogramm Wäsche pro Stunde. In dem Dietmannsrieder Integrationsbetrieb arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen.
  • Die Spezialwäscherei Integratex schafft etwa 900 Kilogramm Wäsche pro Stunde. In dem Dietmannsrieder Integrationsbetrieb arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die neu gegründete Gesellschaft Integratex in Dietmannsried ist die bayernweit erste inklusive Spezialwäscherei für Reinigungstextilien wie Mikrofasertücher und Wischbezüge. In diesem Pilotprojekt arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Gegründet wurde das gemeinnützige Unternehmen von den Allgäuer Werkstätten (Kempten), einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, und der Dietmannsrieder KDS (Klinik-Dienste Süd) Services für Gesundheit und Pflege, einem Reinigungsspezialisten im Gesundheitswesen.

„Wir sind mit großer Euphorie gestartet und sind jetzt fleißig am Waschen für unsere Kunden“, sagt Claudia Speiser von der Betriebsleitung der Integratex. Das Unternehmen hat sich auf die hygienische Aufbereitung von Reinigungstextilien spezialisiert. Untergebracht ist die Spezialwäscherei auf knapp 600 Quadratmetern im Untergeschoss des neuen KDS-Campus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 23.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019