Diskussion
Agrarschau in Dietmannsried: Gemeinde plant Infoabend Ende Juli

Archivbild: Bevor weitere Beschlüsse zur Zukunft der Messe fallen, gibt es einen Infoabend. Zudem werden alternative Veranstaltungsorte geprüft.
  • Archivbild: Bevor weitere Beschlüsse zur Zukunft der Messe fallen, gibt es einen Infoabend. Zudem werden alternative Veranstaltungsorte geprüft.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Zur Zukunft der Agrarschau will die Gemeinde Dietmannsried voraussichtlich Ende Juli einen Infoabend veranstalten. Das teilte Bürgermeister Werner Endres am Donnerstagabend während einer Gemeinderatssitzung mit. „Wir wollen nicht vor vollendete Tatsachen stellen“, sagte er mit Blick auf Bürger, die das Veranstaltungsgelände kritisiert haben.

Der Abend biete Gelegenheit, Bedenken und Argumente auszutauschen. Die Anregungen sollen in den Bebauungsplan einfließen, der künftig für die Landwirtschaftsmesse nötig ist. Ihn und eine Änderung des Flächennutzungsplanes hat der Gemeinderat nun bei einer Gegenstimme auf den Weg gebracht. Im Rahmen dieses Verfahrens soll auch untersucht werden, ob die Agrarschau, die westlich des Hauptorts auf freier Wiese stattfindet, an anderer Stelle möglich wäre, etwa auf Gewerbeflächen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 29.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ