Freizeit
Winterpause für den FC Memmingen: Wenig Halle, viel Regeneration

Für den Regionalliga- aber auch den Landesliga-Kader des FC Memmingen ist ab sofort Winterpause. Das geplante Programm konnte durchgezogen werden, so dass heuer keine Nachholspiele mehr ausgetragen werden müssen und auch im Frühjahr zumindest dadurch keine Zusatztermine anstehen.

Für ein paar Wochen können die Fußballer nun die Beine hochlegen, nachdem die Sommerpause sehr kurz war oder gerade für die nachgerückten Nachwuchsspieler gar nicht stattgefunden hat.

Die Belastung war den Akteuren in den vergangenen Wochen denn auch anzumerken, betont auch Trainer Thomas Reinhardt: "Fünf Monate Regionalliga, mit bis zu sechs Trainingseinheiten pro Woche neben einem normalen Berufsleben, merkt man unseren Spielern langsam an. Was die Jungs hier leisten, ist schon enorm.

Für seinen Trainerkollegen Christian Braun gibt es keine Pause. Mitte Dezember beginnt für den 38-jährigen der Lehrgang zur Trainer-A-Lizenz an der Sportschule Hennef.

Für die Spieler stehen im Dezember noch zwei Trainingseinheiten in der Halle an. Bei der Vorrunde zur schwäbischen Hallenmeisterschaft am Sonntag, 27. Dezember, in Hawangen wird vorwiegend die jüngere Garde aufs Parkett geschickt. Im Falle der Qualifikation geht es Anfang Januar zum Finalturnier nach Günzburg. Das war’s aber auch schon mit dem Budenzauber. Immerhin nimmt der FCM im Gegensatz zur schwäbischen Regionalliga-Konkurrenz noch an der Schwäbischen teil.

Ab 7. Januar werden die FCM-Fußballer zweimal wöchentlich im Fitness- und Gesundheitszentrum H3O aufschlagen. Offizieller Trainingsauftakt nach der Winterpause ist sowohl für den Regionalliga- als auch Landesliga-Kader am 22. Januar. In der sechswöchigen Vorbereitung (auf Kunstrasen und in der Sporthalle) stehen für die Erste Mannschaft sechs Testspiele an.

Es geht gegen den Regionalliga-Konkurrenten FV Illertissen (30. Januar, 14 Uhr), die Bayernligisten TSV Kottern (3. Februar, 18 Uhr) und TSV Schwabmünchen (6. Februar, 14 Uhr), den Oberligisten SSV Ulm (13. Februar, 13 Uhr), zu den Bayernligisten VfR Garching (20. Februar, 13 Uhr) sowie TSV Landsberg (27. Februar, 14 Uhr).

Die Regionalliga-Runde wird am 5. März mit dem Auswärtsspiel beim TSV Rain fortgesetzt, eine Woche später kommt der Spitzenreiter SV Wacker Burghausen in die Memminger Arena. Das zunächst für 27. Februar geplante Wiederauftakt-Spiel gegen den TSV Buchbach wurde bereits auf den 28. März (Ostermontag) verschoben, weil Ende Februar vermutlich im Allgäu noch nicht an Fußball auf Rasen zu denken ist

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen