Der FC Bayern in der Champions League
Wichtige Fakten zum Spiel gegen Lazio Rom

Wie stark ist der FC Bayern momentan? Nach nur einem Zähler aus zwei Bundesliga-Spielen muss der Rekordmeister aus München jetzt gegen Lazio Rom ran.
  • Wie stark ist der FC Bayern momentan? Nach nur einem Zähler aus zwei Bundesliga-Spielen muss der Rekordmeister aus München jetzt gegen Lazio Rom ran.
  • Foto: Erich Westendarp auf Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Am Dienstagabend geht es für den FC Bayern in der Champions League weiter. Ab 21 Uhr muss der Titelverteidiger gegen Lazio Rom ran und kann schon heute die Weichen für den Einzug ins Viertelfinale stellen. 

Live im TV

Das wichtigste zuerst: Das Achtelfinal-Hinspiel bei den Römern wird natürlich live im Fernsehen zu sehen sein. Allerdings nur für die Fußballfans, die bereit sind, dafür extra zu zahlen. Übertragen wird die Partie nämlich - wie gewohnt - vom Bezahlsender Sky. Kommentator des Spiels ist Wolff Fuss - als TV-Experte wird unter anderem der Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus dabei sein. 

Lazio mit guter Bilanz gegen Bundesligisten

Der zweimalige italienische Meister aus der Hauptstadt ist in der Champions League nicht unbedingt erfolgsverwöhnt. Während die Bayern jetzt schon zum 13. Mal in Folge erfolgreich die Gruppenphase überstanden haben, stand Lazio zuletzt vor 21 Jahren in der K.O.-Runde der Königsklasse.

Jedoch hat Lazio eine gute Bilanz gegen Bundesligisten. Von insgesamt sechs Champions League-Partien gegen deutsche Mannschaften haben die Römer erst eines verloren und sind in der Königsklasse daheim bislang ebenfalls ungeschlagen. Aber: In der Champions League hatten die Römer bislang noch nie das Vergnügen mit dem FC Bayern. 

Immobile vs. Lewandowski

Der FC Bayern kann und muss gegen Lazio auch auf eine gute Leistung seines Top-Stürmers Robert Lewandowski setzen. Der 32-jährige Pole hat aktuell einen Marktwert von 60 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de) und kam in der vergangenen Saison der Königsklasse auf 15 Treffer. Eine Leistung, die dem Angreifer zuletzt die Auszeichnung als Fifa-Weltfussballer des Jahres eingebracht hat. 

Auf Seiten der Römer soll dagegen Ciro Immobile (31) für Tor-Jubel sorgen. Der Ex-Dortmunder spielt seit 2016 für Lazio und rangiert mit einem Marktwert von rund 45 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de) deutlich hinter dem Münchner Torjäger. Trotzdem war er in der vergangenen Saison mit 36 Liga-Toren erfolgreicher als Lewandowski. Der kam in der vergangenen Bundesliga-Saison "nur" auf 34 Treffer.

Bayern hat den teureren Kader

Im Vergleich des Gesamtwertes der Kader haben die Bayern gegen Lazio eindeutig die Nase vorn. Das Team des Titelverteidigers hat aktuell einen Wert von stolzen 829 Millionen Euro. Lazio Rom liegt dagegen bei weniger als der Hälfte. 354,4 Millionen Euro soll das Team der Italiener laut transfermarkt.de wert sein.

Aufstellung ohne Müller

Der FC Bayern hat sich in den letzten zwei Bundesligapartien schwer getan und der Tabellen-Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig ist auf zwei Zähler zusammengeschrumpft. Einer der Gründe: Dem Rekordmeister fehlt der Offensivmann Thomas Müller, der aktuell wegen einer Corona-Infektion nicht spielen darf. Bei der Bundesliga-Niederlage gegen Frankfurt und dem Unentschieden gegen Bielefeld hatte Trainer Hansi Flick auf Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting in der Startelf gesetzt. Das aber brachte nicht den gewünschten Erfolg. Müller ist aber nicht der einzige Corona-Ausfall bei den Münchner. Auch Verteidiger Benjamin Pavard wird gegen Lazio nicht spielen - er befindet sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne. 

Corona auch bei Bayern-Gegner ein Thema

Auch der Achtelfinalgegner aus Rom hat derzeit mit dem Thema Corona zu kämpfen. Unter anderem berichtet tagesschau.de über den Verdacht von vertuschten Postiv-Ergebnissen bei einigen Lazio-Spielern. So soll vor den Champions-League-Spielen gegen den FC Brügge und Zenit St. Petersburg und vor einem Serie A-Spiel gegen den FC Turin getrickst worden sein. Lazio droht eine Geldbuße oder sogar ein Ausschluss aus der italienischen Meisterschaft.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen