Traumspiel
Vorfreude beim Fanclub Red Baroons auf das Spiel des FC Memmingen gegen den FC Bayern München

Die Veranstalter des 'Traumspiels' zwischen den 'Red Baroons' Dietmannsried und dem FC Bayern hoffen darauf, dass die Münchner Profis – zumindest ausländische – bei der WM frühzeitig ausscheiden. Aber auch ein Einheimischer konnte am 18. Juli in Memmingen auflaufen: Verteidiger Holger Badstuber plant sein Comeback.

Es wird schon fleißig spekuliert, wer beim Münchner Renommierklub tatsächlich alles spielen wird. Konkrete Aussagen kann es zum jetzigen Zeitpunkt verständlicherweise noch nicht geben. Umso früher das WM-Aus einer Nationalmannschaft mit einer Beteiligung eines Bayern-Akteurs kommt, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er beim Traumspiel dabei ist.

Kandidaten wären zum Beispiel Daniel van Buyten mit Belgien, Shaqiri mit der Schweiz, Dante mit Brasilien, Julian Green mit den USA oder Arjen Robben mit den Niederlanden. Wenn Deutschland ins Endspiel kommt, werden die Nationalkicker Philipp Lahm & Co. in Memmingen fehlen, weil sie in diesem Fall noch ein paar Tage Urlaub erhalten.

Mehr zur Vorfreude auf die Millionentruppe aus München finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 28.06.2014 (Seite 28).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ