Sport
Transfercoup: FC Memmingen holt Landsbergs Spielmacher Salemovic

Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet einen namhaften Neuzugang zur Winterpause. Vom Süd-Bayernligisten TSV Landsberg kommt Torjäger Muriz Salemovic, ein Offensiv-Allrounder.

Damit ist den Memmingern ein Transfercoup gelungen, denn laut FCM-Trainer Thomas Reinhardt gehört Salemovic mit Sicherheit zu den interessantesten Spielern der Bayernliga. Bei 19 Einsätzen in dieser Saison hat der Spielmacher selbst 13 Tore erzielt und 18 vorbereitet. Damit war er an 29 von 37 Treffern der Landsberger beteiligt.

Der sportliche Leiter des FC Memmingen Bernd Kunze hatte mit dem 27-jährigen Kontakt, allerdings im Hinblick auf eine Verpflichtung für die nächste Saison im kommenden Sommer. Jetzt kam das Ganze schneller zustande. Salemovic will nach eigener Aussage noch einmal höherklassig angreifen. Nachdem bekannt wurde, dass er sich mit dem TSV über eine Vertragsauflösung einig geworden ist, klopften offenbar noch weitere Clubs an, auch aus der 3. Liga. Kunze betont, dass die Gespräche mit den Landsberger Verantwortlichen sehr partnerschaftlich verliefen.

Salemovic wohnt in Buchloe hat in der U19 des TSV Schongau, beim FC Kempten, in Landsberg und beim FC Augsburg II gespielt. Seit 2010 war er wieder für den TSV Landsberg aktiv.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ