Clubberer
Timo Gebhart: Für Club-Trainer Wiesinger wieder eine Option für die Startelf

Seit nunmehr 13 Monaten steht Timo Gebhart beim 1. FC Nürnberg in der Fußball-Bundesliga unter Vertrag. Dennoch hat man rund um den Sportpark Valznerweiher das Gefühl, dass der gebürtige Memminger erst seit Kurzem die Schuhe für den 'Club' schnürt. Er ist noch eine Art Neuzugang für uns, sagt auch FCN-Trainer Michael Wiesinger. Timo ist endlich wieder eine Option für uns, die wir nun wieder ziehen können.

Der gefühlte Neuzugang Gebhart blickt beim Club nämlich auf ein Premierenjahr zurück, das einige Höhen, vor allem aber ein langes Tief beinhaltete. Im Sommer 2012 wechselte der Mittelfeldspieler vom VfB Stuttgart zu Ligakonkurrent Nürnberg.

Nach den ersten beiden Partien in der Rückrunde begann der lange Leidensweg des 24-Jährigen. Ich hatte schon beim VfB immer wieder mal Probleme im Leistenbereich. Die wurden im letzten Winter beim Club aber dann so groß, dass es nicht mehr weiterging, erklärt Gebhart rückblickend. Die bittere Folge: Leiste dicht, für Timo Gebhart war die Saison nach dem 19. Spieltag vorbei.

Mehr zur Geschichte von Timo Gebhart und welche Saisonziele er jetzt hat, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 10.08.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ