Special Fußball SPECIAL

Memmingen
FC Memmingen am Samstag zum Tabellennachbarn nach Würzburg

Wenn es nach der Statistik geht, dann stehen die Chancen für den FC Memmingen im Gastspiel der Fußball-Regionalliga am Samstag (14:00 Uhr) bei den Würzburger Kickers nicht schlecht. Die Mannschaft von Trainer Esad Kahric hat die Mehrzahl ihrer Punkte auswärts geholt. Würzburg ist dagegen im heimischen Dallenberg-Stadion außer Tritt und wartet 2013 noch auf einen Heimsieg.

Die Formkurve der Kicker zeigt aber deutlich nach oben. Wenn wir so spielen, wie in Illertissen, dann sehe ich gegen Memmingen keine Probleme, sagte Würzburgs Trainer Dieter Wirsching nach dem Auftritt am Dienstag beim Spitzenteam.

Da hatte seine Truppe zwar mit 2:3 verloren, aber eine gute Vorstellung gezeigt. Wirsching haderte mit zwei Gegentreffern aus abseitsverdächtigen Positionen, die Illertissen zurück an die Tabellenspitze brachten.

Kahric wurmt noch das 1:3 vom Hinspiel, als Memmingen nach einer Gelb-Roten Karte gegen Alexander Hack ausgekontert wurde und selbst beste Chancen versiebte.

Das war der Wendepunkt in der Saison. Nach dieser Niederlage mussten sich die Memminger nach hinten orientieren, statt weiter im oberen Drittel mitzumischen. Das neuerliche Duell der Tabellennachbarn könnte jetzt wieder Richtungweisend sein.

Die Pokalwoche hat beim FCM Spuren hinterlassen. Hack hätte gegen Seligenporten für Matthias Bader in der Abwehr gespielt, musste aber kurzfristig signalisieren, dass es nicht geht. Bader sollte in Würzburg nach Oberschenkelproblemen im Abwehrzentrum wieder auflaufen können.

Dagegen wird Stefan Heger fehlen. Für ihn rückt Burak Tastan ins Sturmzentrum, nach dem er in der zweiten Halbzeit im Pokal wirbelte, aber nicht mit einem Treffer belohnt wurde. Nebendran bemühte sich Florian Makoru, war aber auch nicht produktiv.

Gut möglich, dass für ihn Qendrim Beqiri von Beginn an ran darf. Wobei Kahric betont, dass die Personalentscheidungen in den kommenden Wochen nicht nur mit dem Leistungsstand zu tun haben werden. Wir werden rotieren, kündigt der Coach an.

Weil er mit den Kräften haushalten muss, denn bis zum Saisonende werden die Memminger aufgrund von Pokal- und vielen Nachholspielen fast nahtlos zweimal pro Woche im Einsatz sein.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:

Tor: Kirchenmaier – Abwehr: Böck, Bader, Weiler, Holzapfel – Mittelfeld: Ruiz, Bonfert, Thönnessen, Qen. Beqiri, Sönmez – Angriff: Tastan.

Auswechselspieler: Makoru, Hänschke, St. Friedrich, Saitner, Beigl (Tor).

Ausfälle: Hack, Heger.

Schiedsrichter: Kornblum (Chieming); Assistenten: Pfister, Schepp.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen