Vierschanzentournee
Eisenbichler gewinnt Quali in Garmisch - Geiger auf starkem dritten Platz

Die beiden Deutschen Skispringer Markus Eisenbichler und Karl Geiger haben bei der Qualifikation fürs Neujahrsspringen überzeugt. (Archivbild)
  • Die beiden Deutschen Skispringer Markus Eisenbichler und Karl Geiger haben bei der Qualifikation fürs Neujahrsspringen überzeugt. (Archivbild)
  • Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Die Jagd nach dem goldenen Adler geht weiter! Die Qualifikation für das zweite Springen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen fand am Freitagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein statt. Größte Überraschung war dabei wohl das Ausscheiden des ansonsten so starken Österreichers Stefan Kraft. 

Markus Eisenbichler gewinnt die Qualifiaktion

Den Sieg in der Qualifikation sicherte sich mit einem starken Sprung und knappem Vorsprung der Deutsche Markus Eisenbichler. Auf dem zweiten Platz landete der Gesamtführende Ryoyu Kobayashi. Dritter wurde der deutsche Hoffnungsträger Karl Geiger. Beim heutigen Neujahrsspringen müssen die deutschen Adler sich in folgenden Duellen gegen ihre Konkurrenten durchsetzen, um den zweiten Durchgang zu erreichen: 

Die Duelle der Deutschen 

  • Severin Freund - Timi Zajc
  • Justin Lisso - Daniel Andre Tande
  • Felix Hoffmann - Piotr Zyla
  • Constantin Schmid - Ulrich Wohlgenannt
  • Pius Paschke - Lovro Kos
  • Stephan Leyhe - Peter Prevc
  • Andreas Wellinger - Jan Hörl
  • Markus Eisenbichler- Junshiro Kobayashi
  • Karl Geiger - Roman Trofimov

Wo sehe ich das heutige Springen?

Das Neujahrsspringen in Garmisch überträgt heuer übrigens das ZDF. Ab 13:45 Uhr gibt es eine Live-Berichterstattung vom 1. Durchgang des Springens. Kommentiert wird das Neujahrsspringen heuer von Stefan Bier. Als Experten hat sich das Zweite Deutsche Fernsehen Toni Innauer eingeladen. 

Ebenfalls zu sehen ist das Event auch auf Eurosport und natürlich im ORF. 

Das Prinzip der Vierschanzentournee

Das Prinzip der Vierschanzentournee ist nicht schwer: 50 Springer setzen sich in der Qualifikation für den ersten der vier Durchgänge der Vierschanzentournee durch. Die qualifizierten Skispringer treten dann am Mittwoch in Duellen an. Dabei springt der Beste der Qualifikation gegen den Letzten, der Zweite gegen den Vorletzten usw. Die Sieger der Duelle kämpfen dann im zweiten Durchgang um den zweiten Sieg in Garmisch-Partenkirchen. Wer nach den vier Springen die meisten Punkte bzw. die besten Platzierungen gesammelt hat, holt sich die begehrte Trophäe.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen