Rundschau

Beiträge zur Rubrik Rundschau

Rundschau
Idyllisch liegt es im Oberallgäu - Bad Hindelang. Gestrandete Center Parcs Urlauber bekommen hier "touristisches Asyl".

Gescheiterte Ferienpark-Eröffnung
Gestrandete Center-Parcs-Urlauber finden "touristisches Asyl" in Bad Hindelang

Die ersten Gäste des Center Parcs Allgäu in Leutkirch hatten sich auf einen schönen Urlaub gefreut. Statt dessen fanden sie bei ihrer Ankunft Ferienhäuser, die nicht bezugsfertig waren und technische Mängel vor. Der Park musste, zumindest vorübergehend, wieder schließen. Für Urlauber, die bereits Ferien im Park gebucht haben, bietet der Ferienort Bad Hindelang jetzt eine Alternative an. Ab sofort und für den Bad Hindelanger Wanderherbst bietet die Gemeinde "touristisches Asyl": „Gerne nehmen...

  • Oberstdorf und Region
  • 23.10.18
  • 685× gelesen
Anzeige
Rundschau
Beim Koalitionspoker sitzen auch mehrere Allgäuer am Tisch, in erster Linie der Kemptener Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag.

Landtagswahl 2018
Koalitionspoker: Auch Allgäuer Politiker sitzen in München am Verhandlungstisch

Seit Tagen ringen CSU und Freie Wähler in München um die Eckpunkte einer gemeinsamen Regierung. Beim Koalitionspoker sitzen auch mehrere Allgäuer am Tisch, in erster Linie der Kemptener Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, und die Europaabgeordnete Ulrike Müller (Missen-Wilhams), zugleich stellvertretende Landesvorsitzende der Freien Wähler (FW). Kreuzer wollte sich am Montag auf Nachfrage unserer Zeitung nicht zum Verlauf der Gespräche äußern. Er verwies auf die für...

  • Kempten (Allgäu)
  • 23.10.18
  • 191× gelesen
Rundschau
Diskutierten über den Wald: (von links) Alfons Hörmann (Deutscher Olympischer Sportbund), Josef Ziegler (Bayerischer Waldbesitzerverband), Rolf Eberhardt (Naturpark Nagelfluhkette), Klaus Fischer (Allgäu GmbH), Jann Oetting (Forstbetrieb Sonthofen).
11 Bilder

Waldwirtschaftsgespräche
Bei Diskussion in Dietmannsried wird Ruf nach Bike-Parks laut

Es gibt die paar Uneinsichtigen, die im Naturschutzgebiet mit dem Mountainbike durchs Gelände brettern. Es gibt auch vereinzelt Waldbesitzer, die auf ihren Wegen Fallen für die Mountainbiker bauen. Beiden ist kaum beizukommen. Wer soll im Hochgebirge den Mountainbikern nachrennen? Und wer weist im Fall der Fälle nach, dass der Waldbesitzer sie gegraben hat? Zum Glück sind solche Auswüchse nicht an der Tagesordnung. Die meisten Sportler und Wanderer verhalten sich in der Natur vernünftig....

  • Altusried / Dietmannsried
  • 22.10.18
  • 550× gelesen
Rundschau
Ein Landwirt bringt mit seinem Bschüttfass Gülle auf ein Feld aus. Diese Methode, bei der ein Teil der in der Gülle enthaltenen Stoffe wie Ammoniak oder Nitrat in die Luft gelangen, soll durch andere Techniken ersetzt werden. Dagegen wehren sich Günzacher Bauern.

Landwirtschaft
Günzacher Bauern wollen sich mit einer Unterschriftenaktion gegen EU-Düngeverordnung wehren

Verschwindet das typische Allgäuer Bschüttfass aus der Landschaft? Die Europäische Union (EU) will die Nitratbelastung in Boden und Gewässern und den Ausstoß schädlicher Klimagase verringern. Das ist unstrittig. Gestritten wird aber um die Vorschriften, mit denen diese Ziele erreicht werden sollen: Mit der Düngeverordnung soll die EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt werden. Diese schreibt ab 2025 die Gülleausbringung über bodennahe Techniken vor. Das Bschüttfass mit seiner...

  • Obergünzburg
  • 22.10.18
  • 3049× gelesen
Rundschau

Bundestag
Allgäuer Bundestagsabgeordneter Peter Felser (AfD) ein Abstimmungsmuffel?

Die ARD -Sendung „Kontraste“ outete jüngst zwei Prominente als größte Abstimmungsmuffel im Parlament: Gregor Gysi (Die Linke) fehlte in den ersten zwölf Monaten seit der Bundestagswahl bei 36 namentlichen Abstimmungen 32-mal, Sigmar Gabriel (SPD) 24-mal. Die Zeitung Bild und die Internet-Plattform Abgeordnetenwatch suchten weitere Schwänzer: Unter den demnach 14 größten Abstimmungsmuffeln wird als einziger Allgäuer Peter Felser (AfD, Altusried) genannt. Der Oberallgäuer nahm nur an 20 von...

  • Altusried / Dietmannsried
  • 20.10.18
  • 1620× gelesen
Rundschau
Die neue Ferienanlage Center Parcs im Allgäu hat schon wieder Probleme und bleibt geschlossen.

Probleme
Center Parcs Allgäu in Leutkirch bleibt weiter geschlossen

Es sollte ein Neustart werden, doch der ging gründlich schief: Statt am Montag wie geplant zu öffnen, bleibt die Center-Parcs-Anlage im baden-württembergischen Allgäu weiter geschlossen. Unter Vorbehalt werde nun der 29. Oktober als neuer Termin angestrebt, teilt Sabine Huber, Pressesprecherin des Unternehmens, mit. Der Grund für den Aufschub seien nach wie vor technische Probleme. 880 Menschen können deshalb ihren Urlaub nicht antreten. Eine von ihnen ist Heike Zörner. Sie wollte mit ihrem...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 20.10.18
  • 18490× gelesen
Rundschau
13 Bilder

KW 42/2018
Wochenrückblick 13.10. bis 19.10.

Die Bayern wählen einen neuen Landtag, "Oma Ingrid" soll länger ins Gefängnis, die Grundwasserpegel in Allgäuer Gewässern sind weiterhin sehr niedrig und das Kernstück der Forggensee-Staudamm-Sanierung beginnt.

  • Kempten (Allgäu)
  • 19.10.18
  • 336× gelesen
Rundschau
Egal ob zuhause oder am Arbeitsplatz, Kopfschmerzen sind immer lästig.

Gesundheit
Migräne oder Kopfschmerz? Leiterin der Schmerztherapie am Klinikum Kempten klärt auf

"Kopfschmerzen sind die am häufigsten beklagte Gesundheitsstörung im deutschsprachigen Raum", erklärt Doris Wagner, Ärztliche Leiterin der Abteilung für Schmerztherapie am Klinikum in Kempten. Etwas mehr als ein Drittel der Betroffenen leidet unter Migräne. Zwischen vier und 72 Stunden hält ein Migränekopfschmerz an und kommt immer wieder. "Im Unterschied zum Spannungskopfschmerz ist typischerweise nur eine Kopfhälfte betroffen", so Wagner. "Der Schmerz fühlt sich meistens klopfend oder...

  • Kempten (Allgäu)
  • 19.10.18
  • 608× gelesen
Rundschau
Kann man den Skilift bald statt mit einer Karte mit dem Smartphone benutzen?

Digitalisierung
Kommt das Smartphone als Liftkarte im Allgäu?

Am Flughafen hat man sich inzwischen daran gewöhnt, dass immer mehr Menschen statt der ausgedruckten Bordkarte das Smartphone bereithalten, bevor sie das Flugzeug betreten. Und auch am Drehkreuz der Bergbahn könnte die klassische Liftkarte schon bald der Vergangenheit angehören und von den modernen Mobiltelefonen abgelöst werden. Die Herausforderungen der Digitalisierung standen im Mittelpunkt der Tagung des Verbands Deutscher Seilbahnen (VDS) am Donnerstag in Oberstdorf. Noch ist der...

  • Oberstdorf und Region
  • 19.10.18
  • 254× gelesen
Rundschau
Auch im Allgäu soll die Elektrifizierung der Bahnstrecken vorangetrieben werden, Dieselzüge wie diese sollen denn möglichst wenig verkehren. Das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch billiger: Eine Dieselfahrt kostet rechnerisch dreimal so viel wie eine E-Fahrt.

Elektrifizierung
Weniger Bahn-Direktverbindungen vom Oberallgäu nach München ab 2020

Wenn voraussichtlich 2020 die Elektrifizierung der Strecke von München nach Lindau abgeschlossen ist, wird das Zugfahren für manchen Oberallgäuer umständlicher. Nur noch alle zwei Stunden soll es dann eine Direktverbindung über Kempten in die Landeshauptstadt geben, sagt Eberhard Rotter, scheidender Verkehrspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion bei einem Pressegespräch. Der Grund: Zwischen Buchloe und München sollen dann möglichst wenig Dieselloks verkehren, auch weil eine...

  • Kempten (Allgäu)
  • 19.10.18
  • 2063× gelesen
Rundschau
Die Kirnach bei Unterthingau liegt teilweise trocken.

Trockenheit
Lage der Allgäuer Gewässer verschärft sich - Grundwasserpegel niedrig

Die erneute Trockenheit führt wieder zu Problemen im Allgäu. Nach Aussage des Wasserwirtschaftsamtes Kempten führen viele Flüsse und Bäche aktuell sehr wenig Wasser. Besonders deutlich wird das derzeit an der Kirnach bei Unterthingau: Hier liegen Teile des Flußbettes nahezu komplett trocken.  Niedrige Pegel werden allerdings auch von der Iller bei Kempten und der Donau bei Ulm gemeldet. In Ulm hat die Donau einen Wasserstand erreicht, der das zuständige Wasserwirtschaftsamt dazu...

  • Kempten (Allgäu)
  • 18.10.18
  • 5376× gelesen
Rundschau
Oktober 2018: Experten gehen davon aus, dass der kleine Ferner bald verschwunden ist.

Klimawandel
Experten: Letzter Allgäuer Gletscher in drei Jahren verschwunden

Es ist so etwas wie der – vielleicht letzte – Besuch am Sterbebett: Drei bis fünf Stunden dauert der Weg von Holzgau im Lechtal oder von Oberstdorf über die Kemptner Hütte zur so genannten „Schwarzen Milz“. Das ist der letzte kleine Gletscher unterhalb der Mädelegabel und der Hochfrottspitze in den Allgäuer Alpen, der in wenigen Jahren verschwunden sein wird. Hier, auf etwa 2.400 Metern Höhe am Allgäuer Hauptkamm, rinnt unaufhörlich das Wasser vom abtauenden Gletscher hinunter und sammelt...

  • Oberstdorf und Region
  • 18.10.18
  • 2473× gelesen
Rundschau
Riesige Maschinen graben am Forggensee 40 Meter tiefe, drei Meter zwanzig lange und ein Meter breite Schlitze von oben in den Damm.

Bauarbeiten
Kernstück der Forggensee-Staudamm-Sanierung beginnt

Über zehn Meter ragen der Schlitzwandgreifer und die Schlitzwandfräse in den Himmel. Seit Montag arbeiten die beiden Maschinen der Bauer Spezialtiefbau GmbH aus Schrobenhausen auf dem Forggensee-Staudamm bei Roßhaupten. Mit ihnen beginnt das Kernstück der Sanierung, sagt Theodorus Reumschüssel, Sprecher der Uniper Kraftwerke GmbH, die den Stausee betreibt. Bei diesem Kernstück handelt es sich um das Einbringen des Erdbetons über die gesamten 300 Meter Dammlänge. Damit wird das in die Jahre...

  • Füssen und Region
  • 17.10.18
  • 5823× gelesen
Rundschau

Landtagswahl Bayern 2018
Listen-Abgeordnete aus dem Allgäu stehen fest: Alle Landtagsabgeordneten aus dem Allgäu in der Übersicht

Elf Allgäuer werden im bayerischen Landtag sitzen. Das steht nach der Bekanntgabe des Endergebnisses fest. Die größte Allgäuer Mannschaft hat die CSU mit ihren Direktmandaten aus allen Allgäuer Stimmkreisen. Danach folgen die Freien Wähler, die es auf drei Listenmandate bringen. FDP, Die Grünen und AfD stellen jeweils einen Allgäuer Listenabgeordneten.

  • Kempten (Allgäu)
  • 16.10.18
  • 10842× gelesen
Rundschau
Eine vernetzte Stadt - eine "Smart City" soll Kempten durch ein Projekt des Stromversorgers AÜW werden.

Pilotprojekt
Kempten soll zur „Smart City“ werden

Egal ob zuhause, im Auto oder am Arbeitsplatz – die Digitalisierung ist für viele Menschen im Alltag nicht mehr wegzudenken. Das Allgäuer Überlandwerk (AÜW) will im Raum Kempten nun die nächste Stufe zünden: „Smart City“ (vernetzte Stadt) heißt das allgäuweite Pilotprojekt, das der regionale Stromversorger gemeinsam mit mehreren Partnern eingeläutet hat. „Wir wollen verschiedene Anwendungsbereiche vernetzen und so das Leben der Bürger einfacher machen“, sagt AÜW-Geschäftsführer Michael...

  • Kempten (Allgäu)
  • 16.10.18
  • 1595× gelesen
Rundschau
Vorerst dürfen sie bleiben - die Ampelfrauen in Sonthofen.

Richtlinie
Ampelfrauen in Sonthofen nur vorerst geduldet

Die Ampelfrauen in Sonthofen dürfen bleiben. Nicht für immer, aber doch einige Jahre. Eine offizielle Genehmigung dafür gibt es freilich nicht. Die Regierung von Schwaben will nur vorerst nicht mehr nachfragen, was die nach bayerischem Recht illegalen Ampelfrauen in der Oberallgäuer Kreisstadt machen. Das hat Landrat Anton Klotz mit Schwabens Regierungspräsidenten Dr. Erwin Lohner vereinbart. Klotz: „Wir wollen uns mit dieser Nebensächlichkeit nicht weiter beschäftigen.“ Die Ampelfrauen...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 16.10.18
  • 803× gelesen
Rundschau
 Thomas Gehring von den Grünen am Wahlabend im Interview mit Louisa Hamelbeck von allgäu.tv

Video-Umfrage
Landtagswahl 2018: Das sagen die Allgäuer Politiker zu den Ergebnissen der Bayern-Wahl

Bei den einen war die Freude groß, bei den anderen bestimmten Enttäuschung und Frust die Wahlparties im Allgäu. Die CSU hat im Freistaat eine bittere Niederlage eingefahren. Der Wahlabend bedeutet das Aus für die absolute Mehrheit der Partei. Bei den Grünen hingegen ist die Stimmung gut: Sie freuen sich über ein Rekord-Ergebnis. Wir haben die Allgäuer Politiker gefragt, was Sie vom Wahlergebnis halten. Wie die Stimmung sonst so auf den Wahlparties war und welche Reaktionen die Politiker bei...

  • Kempten (Allgäu)
  • 15.10.18
  • 1778× gelesen
Rundschau
Erna-Kathrein Groll und Thomas Gehring bei der Wahlparty der Grünen in Stein Immenstadt.

Landtagswahl 2018
Freude bei Blaichacher Landtagsabgeordnetem Thomas Gehring nach Erfolg für die Grünen

Tristesse bei der CSU, Jubel bei Grünen und Freien Wählern: Wie in ganz Bayern musste die CSU bei der Landtagswahl auch im Allgäu drastische Verluste hinnehmen. In der Stadt Kempten registrierten die Christsozialen mit knapp 30 Prozent eines der schlechtesten Ergebnisse in der Region. Die Grünen dagegen setzten auch in Südschwaben zum Höhenflug an.  Der Grünen-Landtagsabgeordneter Thomas Gehring aus Blaichach (Oberallgäu) sprach bei der Wahlparty seiner Partei von einem „erdrutschartigen...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 15.10.18
  • 634× gelesen
Rundschau
Wahlparty der Grünen in Immenstadt
65 Bilder

Bildergalerie
Landtagswahl 2018: Bilder von Wahlparties im Allgäu

Bayern hat gewählt. Die CSU hat ihre absolute Mehrheit verloren mit einem historisch schlechten Ergebnis. Die Grünen sind die großen Gewinner, die SPD der große Verlierer, sie bleibt bayernweit einstellig. Ob die FDP in den Landtag einzieht, steht noch nicht fest. Die Freien Wähler legen leicht zu, die AfD erreicht aus dem Stand ein zweistelliges Ergebnis. Sehr erfreulich ist die hohe Wahlbeteiligung: Über 71 Prozent der Bayern haben diesmal den Weg an die Wahlurne gefunden oder vorher...

  • Kempten (Allgäu)
  • 14.10.18
  • 7955× gelesen
Rundschau
Wiedereröffnet: Das Kutschenmuseum in Hinterstein

Kultstätte
Kutschenmuseum bei Hinterstein nach Neubau wieder geöffnet

Zweieinhalb Jahre war das Kleinod bei Hinterstein geschlossen. Das Landratsamt hatte einen Neubau gefordert. Den hat Erbauer und Betreiber Martin Weber nun mit einigen Helfern für 75.000 Euro hingestellt. Dabei wollte der Betreiber Martin Weber (56) aus Sonthofen vor zweieinhalb Jahren alles hinschmeißen. Wegen Brandschutzproblemen im mystischen, dunklen Hütten-Wirrwarr musste er sein beliebtes Museum schließen. Jetzt ist der Neubau des Hauptgebäudes fertig – und wiedereröffnet. Es ist...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 13.10.18
  • 3474× gelesen
Rundschau
Bahnelektrifizierung: Oberleitungen teilweise fertig.

Bahn
Ab Montag wieder normaler Verkehr: Bahnstrecke von Geltendorf nach Leutkirch mit elektrischer Oberleitung ausgestattet

Bayerns längste Baustelle 2018 steht vor dem Abschluss. Die Bahn hat auf dem rund 100 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Geltendorf und Leutkirch 72 KilometerOberleitung errichtet. Ab Montag, 15. Oktober sollen die Züge auf dieser Strecke wieder normal verkehren. Seit Ende März hatten streckenweiser Busverkehr und längere Ausweichstrecken die Fahrgäste genervt, besonders auf der Strecke Buchloe-Memmingen-Leutkirch. Die anvisierte Fertigstellung Mitte September hat sich auf Mitte...

  • Kempten (Allgäu)
  • 12.10.18
  • 1565× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018