Reportage

Beiträge zur Rubrik Reportage

Reportage
Brigitte Fink (links) steckt organisatorisch hinter dem Spielmobil im Oberallgäu. Natascha Klems ist Betreuerin und leitet Einsätze des Spielmobils vor Ort in den Gemeinden.

Podcast
Ehrenamt statt Ferienjob - Warum sich Jugendliche in den Sommerferien beim Kreisjugendring Oberallgäu engagieren

Sechs Wochen Sommerferien - ein Traum vieler Schüler. Ausspannen, in den Urlaub fahren oder auch das Taschengeld mit einem Ferienjob aufbessern. Für einige Jugendliche gibt es aber noch eine weitere Option: Ehrenamtliches Engagement, zum Beispiel bei Ferienangeboten für Kindern wie dem Spielmobil im Landkreis Oberallgäu. Natascha Klems und Brigitte Fink vom Kreisjugendring Oberallgäu erzählen im Podcast, wie dieses Engagement aussieht, wie man junge Leute von so einer Tätigkeit überzeugen kann...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 21.08.18
  • 233× gelesen
Anzeige
Reportage
Die Polizeibeamten arbeiten auf der Festwoche eng mit dem Sicherheitsdienst zusammen.
2 Bilder

Reportage
Arbeiten auf der Festwoche: Unterwegs mit der Polizei

Freitagabend, 21 Uhr vor dem Eingang der Festwoche: Ein Zwölfjähriger fragt nach dem Bus nach Hause. Zwei Beamte der Polizei kommen bei ihrem Streifen-Rundgang vorbei - und rufen die Mutter des Jungen an, die ihn im Sicherheitszentrum auf dem Festwochengelände in Empfang nimmt. Keiner wird verletzt, alles läuft problemlos ab. Einer der schöneren Einsätze für die Polizisten auf der Festwoche. Oft haben sie es mit Betrunkenen zu tun, die sich nicht mehr ganz unter Kontrolle haben, aggressiv...

  • Kempten (Allgäu)
  • 18.08.18
  • 2222× gelesen
Reportage
Cosmina Albert (links) und Helena Küchle (rechts) arbeiten beide seit 2011 auf der Allgäuer Festwoche.

Video
Arbeiten auf der Festwoche: Toilettenreinigung

15 Container und fünf feste Toiletten gibt es auf der Allgäuer Festwoche. Und die müssen regelmäßig gereinigt und kontrolliert werden. Darum kümmern sich Helena Küchle (43) und ihre Kollegen und Kolleginnen. Jeden Tag arbeiten sie von 6:30 Uhr bis 1 Uhr nachts in vier Schichten aufgeteilt. Helena Küchle arbeitet seit 2011 auf der Festwoche und weiß inzwischen schon, wie sie mit blöden Sprüchen von Betrunkenen umgehen muss.  Damit alles läuft, ist Cosmina Albert (46) da. Sie ist die...

  • Kempten (Allgäu)
  • 17.08.18
  • 1000× gelesen
Anzeige Wirtschaft im Allgäu

Anzeige Wahlabo

Reportage
6 Bilder

Heimat
Städtetour durchs Allgäu: unterwegs in Füssen

"Sehenswürdigkeiten hat Füssen einige zu bieten", erzählt Erih Gößler, die als Gästebetreuerin und Stadtführerin in Füssen tätig ist. Da ist zum Beispiel das Hohe Schloss zu Füssen, mit dessen Bau bereits 1291 begonnen wurde. Da ist aber auch das Benediktiner Kloster, in dem heute das Museum der Stadt Füssen untergebracht ist. Und da ist natürlich auch die Reichenstraße, die zum Flanieren, Kaffeetrinken und Bummeln einlädt. Ein bisschen liegt die Stadt Füssen trotzdem im Schatten des...

  • Füssen und Region
  • 17.08.18
  • 1478× gelesen
Reportage
Jolien Scholten (24) ist Ballonverkäuferin auf der Allgäuer Festwoche.

Reportage
Arbeiten auf der Festwoche: Unterwegs mit einer Ballonverkäuferin

"Anstrengend, aber ein schöner Job", das sagt die 24-jährige Jolien Scholten über ihre Arbeit auf der Allgäuer Festwoche. Seit mittlerweile sechs Jahren dreht die Studentin auf der Festwoche ihre Runden als Ballonverkäuferin. Mit bis zu 200 Luftballons ist sie auf dem gesamten Gelände unterwegs und bei Regen auch mal im Festzelt.

  • Kempten (Allgäu)
  • 15.08.18
  • 3494× gelesen
Reportage

Video
Arbeiten auf der Festwoche: Fundbüro

Ausweise, Handys, Jacken und alte Gebisse: Das alles wird im Fundbüro der Allgäuer Festwoche abgegeben. Simone Sutter ist Studentin und verdient sich im Fundbüro ein paar Euro dazu. Der Job macht ihr Spaß, weil sie viele Menschen, die zum Beispiel ihren Geldbeutel mit allen Karten verloren haben, wieder glücklich machen kann. Wie die Arbeit im Fundbüro abläuft und was das nervige an dem Job ist, sehen Sie im Video.

  • Kempten (Allgäu)
  • 14.08.18
  • 1045× gelesen
Reportage
Christine Miller sitzt jedes Jahr an der Kasse der Allgäuer Festwoche in Kempten.

Video
Arbeiten auf der Festwoche: Kassiererin am Eingang

Die Festwoche ist nicht nur für die Besucher jedes Jahr ein Highlight - auch viele der Angestellten freuen sich ganz besonders auf die Festwochentage. Was Christine Miller, die seit 20 Jahren jedes Jahr an der Kasse der Festwoche sitzt, dabei erlebt, verrät sie im Video.

  • Kempten (Allgäu)
  • 13.08.18
  • 2032× gelesen
Reportage
7 Bilder

Heimat
Städtetour durch's Allgäu: unterwegs in Kaufbeuren

"Das besondere an Kaufbeuren ist die Verbindung zwischen dem ruhigen und ländlichen Leben und dem städtischen und etwas gestressteren Leben." So beschreibt uns Klaus Müller seine Heimatstadt Kaufbeuren. Bei unserer kleinen Stadtführung durch die kreisfreie Stadt im Ostallgäu merkt man ihm die Liebe zu seiner Heimat durchaus an. Seit zehn Jahren gibt der 63-Jährige Führungen in Kaufbeuren und teilt sein Wissen mit allen Interessierten. "In kaum einer anderen Stadt im Allgäu hat man so schöne...

  • Kaufbeuren und Region
  • 10.08.18
  • 1527× gelesen
Reportage
Fellhorn
6 Bilder

Wanderlust
Sieben Allgäuer Berge, auf die man unbedingt gewandert sein muss

Im Allgäu gibt es sehr viele Berge, die für Kinder, Erwachsene oder auch für Biker geeignet sind. Hier kommt eine Übersicht der Top sieben Berge im Allgäu, auf die man unbedingt gewandert sein muss. 1.) Fellhorn Das Fellhorn ist ein 2.038 Meter hoher Berg in Oberstdorf, mit vielen verschiedenen Rundwegen, Aktivitäten und Gastronomieangeboten. Wer von der Talstation zur Bergstation wandern möchte, sollte bis zu sieben Stunden einplanen. Wem das aber zu viel ist, der kann eine Route...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.08.18
  • 8097× gelesen
Reportage
Ungewohnte Arbeit für den Allgäuer Bäcker und die Konditormeisterin: Holzhacken um die Öfen der Bäckerei Naisula in Gang zu halten.
9 Bilder

Podcast
Memminger Bäcker tauschen für TV-Sendung ihren Job mit Kollegen aus Tansania

"Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen." - dieses alte Sprichwort gilt auch für zwei Bäcker aus Memmingen. Für die TV-Sendung "Mein Job, Dein Job" (Bayerisches Fernsehen) haben die 28-jährige Anja Hartmann und ihr Kollege Karlheinz ihre Arbeitsstellen mit zwei Bäckerkollegen aus der 500.000-Einwohner-Stadt Arusha im Norden Tansanias getauscht.  Während die Mitarbeiter der Memminger Bäckerei Brommler mitten im Herzen Afrikas arbeiteten und für die Kollegen der Naisula Bakery...

  • Memmingen und Region
  • 06.08.18
  • 3081× gelesen
Reportage
Am Rathaus in Kempten hängt eine Sternzeichen-Uhr. Sie zeigt an, in welchem Jahreszyklus wir uns gerade befinden.
10 Bilder

Heimat
Städtetour durch's Allgäu: unterwegs in Kempten

Wir fahren stundenlang mit dem Auto oder der Bahn, um uns Städte anzuschauen und uns von ihren Geschichten und der Architektur faszinieren zu lassen. Dabei bleiben die Städte in unserer eigenen Heimat, dem wunderschönen Allgäu, oft auf der Strecke. Oder wissen Sie, welche Bedeutung der Brunnen am Memminger Marktplatz hat, wann das Kemptener Rathaus gebaut wurde und wer einst im Turm hoch über Kaufbeuren lebte? Warum müssen wir immer weit weg fahren, wenn wir doch hier auch ein paar schöne...

  • Kempten (Allgäu)
  • 03.08.18
  • 1599× gelesen
Reportage
Gabriele Griehl von der KJF Kempten-Oberallgäu erklärt im Podcast, wie Schüler und Eltern mit den Zeugnisnoten umgehen sollten.

Podcast
Letzter Schultag: Gabriele Griehl aus Kempten erklärt, wie Eltern und Schüler mit den Zeugnissen umgehen sollten

Die Sommerferien stehen an und die Schüler bekommen ihre Jahreszeugnisse. Während die einen sich schon auf sechs Wochen schulfreie Zeit freuen, bekommen die anderen Bauchweh bei dem Gedanken, den Eltern das Zeugnis vorlegen zu müssen. Aber auch für Eltern ist dieses Thema nicht immer leicht. In so einem Fall gibt es für Kinder und Eltern Beratung beim Schulpsychologen oder beim Zeugnistelefon der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung (KJF) Kempten-Oberallgäu. Dort arbeitet auch...

  • Kempten (Allgäu)
  • 26.07.18
  • 773× gelesen
Reportage

Video
Xletix-Challenge in Tirol: Wie acht Ottobeurer den höchsten Hindernislauf der Welt erleben

950 Höhenmeter, 25 Hindernisse, 14,5 Kilometer und acht motivierte Ottobeurer: Das war der höchste Hindernislauf der Welt am Wochenende im Tiroler Kühtai 2.020 Meter ü. NN. Als Team "TurBiene Maja" haben die acht Unterallgäuer bei der diesjährigen "Xletix-Challenge" mitgemacht. Sechs von ihnen meisterten die M-Distanz. Zwei kämpften sich sogar durch die L-Distanz (1.250 Höhenmeter, 35 Hindernisse und 20,5 Kilometer). Hindernisse, wie durch eiskaltes Wasser schwimmen, über eine drei Meter...

  • Memmingen und Region
  • 23.07.18
  • 2105× gelesen
Reportage
Diese beeindruckende Collage hat Robert Blasius bei der Mondfinsternis 2015 gemacht.
3 Bilder

Podcast
Totale Mondfinsternis am 27. Juli: ein Sommernachtstraum der besonderen Art

Am Abend des 27. Juli sorgt die Natur für ein wunderschönes und romantisches Spektakel an unserem Himmel: Der Mond färbt sich glutrot und taucht für 104 Minuten komplett in den Schatten der Erde ein. Es wird die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Übertroffen wird diese Mondfinsternis-Dauer erst am 9. Juni 2123 - nämlich um zwei Minuten. Zwischen 21:30 Uhr und 23:13 wird der glutrote Mond über dem Allgäu zu sehen sein. Wenn das Wetter mitspielt, erwartet uns am 27. Juli also ein...

  • Memmingen und Region
  • 23.07.18
  • 6580× gelesen
Reportage
Sebastian Lipp (rechts), Chefredakteur vom Portal "Allgäu rechtsaußen", und sein Kollege Norbert Kelpp (links) sprechen im Podcast unter anderem über die Neonazi-Szene im Allgäu.

Neonazi-Szene
"Allgäu rechtsaußen": Blogger berichten über Rechtsextremismus im Allgäu

Man nimmt es nicht unbedingt wahr, aber: Das Allgäu ist ein wichtiger Stützpunkt von Rechtsextremen und Neonazis. Sagt Sebastian Lipp (29) aus Kempten, Chefredakteur des Online-Portals “Allgäu rechtsaußen”. Er und seine Kollegen dokumentieren auf ihrem Internet-Blog rechtsextreme Umtriebe im Allgäu. Zuletzt war es das erst im Unterallgäuer Memmingerberg geplante, dann verbotene und schließlich in den benachbarten baden-württembergischen Landkreis Ravensburg verlegte Neonazi-Konzert am...

  • Kempten (Allgäu)
  • 20.07.18
  • 5571× gelesen
Reportage
Gedenken: Der New York City Stair Climb findet für die Feuerwehrleute und Polizisten statt, die am 11. September 2001 ihr Leben verloren haben. Das linke Bild zeigt George C. Cain. Nach dem Lauf bekam Joachim Krißmer dieses Gedenkbild von der Mutter des getöteten Feuerwehrmannes geschenkt. Sie möchte nicht, dass ihr Sohn vergessen wird.
9 Bilder

Podcast
New Yorks schnellster Feuerwehrmann - Joachim Krißmer aus Kaufbeuren über seinen Sieg beim Stair Climb und das Gedenken an 9/11

Keiner war schneller als er. Joachim Krißmer (38), Berufsfeuerwehrmann aus Kaufbeuren hat kürzlich den New York City Stair Climb - ein Gedenklauf für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 - im Three World Trade Centers gewonnen.  Wir haben uns mit dem in Peiting arbeitenden Feuerwehrmann in seiner Heimatstadt Kaufbeuren getroffen und über sportliche Erfolge, die USA, 9/11 und seine Arbeit gesprochen.

  • Kaufbeuren und Region
  • 17.07.18
  • 1665× gelesen
Reportage
Am 9. Juli ist der Tag des Rock & Roll.

Podcast
Tag des Rock 'n' Roll: Mehr als einfach nur Musik

Der 9. Juli ist der Tag des Rock'n'Roll. Am 9. Juli 1956 hat der US-Moderator Dick Clark die legendäre Musikshow "American Bandstand" übernommen. Er hat in seiner Sendung fortan vor allem den Rock'n'Roll promotet und ihn damit groß gemacht. Zu seinen Ehren wird dieser Tag als weltweiter Gedenktag gefeiert. Rock 'n' Roll – das war und ist mehr als einfach nur irgendein Musikstil. Er war Jugendkultur, gesellschaftliche Revolution und Inspiration für Generationen nachfolgender Musiker. Ohne...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.07.18
  • 495× gelesen
Reportage
54. Allgäuer Turnerjugendtreffen in Ottobeuren
40 Bilder

Turnen
Flickflacks, Freudentränen und Pokale: 54. Allgäuer Turnerjugendtreffen in Ottobeuren

Samstagmorgen, 7 Uhr. Während die meisten Jugendlichen um diese Zeit in der Regel noch schlafen, treffen sich rund 800 Turnerinnen und Turner aus 81 Mannschaften zum 54. Allgäuer Turnerjugendtreffen in Ottobeuren, um ihre Wettkämpfe in TGM, TGW und KGW zu bestreiten. TGM, TGW und KGW? Das dürfte wohl den wenigsten bekannt sein. Turnen, das kennt man aus dem Fernsehen bei Olympia. Da wird am Reck geschwungen oder über den Balken gesprungen. Im TGM, TGW und KGW sieht man diese Geräte aber...

  • Memmingen und Region
  • 08.07.18
  • 3566× gelesen
Reportage
Joachim Krißmer (links im Bild) hat den Treppenlauf im New Yorker World Trade Center gewonnen.
6 Bilder

Spendenlauf
Kaufbeurer (38) gewinnt Treppenlauf der New Yorker Feuerwehr

In voller Montur hat er die 80 Stockwerke des Three World Trade Centers in New York in nur 16 Minuten erklommen: Berufsfeuerwehrmann Joachim Krißmer aus Kaufbeuren hat den New York City Firefighter Stairclimb gewonnen.  Beim Benefiz-Rennen, das bereits zum vierten Mal in Erinnerung an die bei den Terroranschlägen vom 11. September verstorbenen Feuerwehr- und Einsatzkräfte veranstaltet wurde, steigen Feuerwehrleute und Polizeibeamte den 329 Meter hohen Turm hoch. Jedem wird einer der...

  • Kaufbeuren und Region
  • 06.07.18
  • 4552× gelesen
Reportage
Kapitale Hechte fing Kandziora in Dutzenden.
12 Bilder

Interview
Lebende Angellegende - Heinz Kandziora aus Trunkelsberg war einer der erfolgreichsten deutschen Raubfischangler

Mit Legenden ist das ja immer so eine Sache – bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die tollsten Geschichten meistens als blanke Übertreibung. Was bleibt ist meistens nur ein wahrer Kern, unspektakulär und ziemlich gewöhnlich. Anders ist das allerdings in diesem Fall. Seit Jahren berichten Angler immer wieder von einem Angelneuling, der in den 1990er Jahren mit einem Schlag zu einem der erfolgreichsten Raubfischangler in ganz Deutschland wurde. Dutzende riesige Hechte und Zander soll dieser...

  • Memmingen und Region
  • 22.06.18
  • 2600× gelesen
Reportage

Herzensprojekt
Wenn Jäger, Landwirte und Tierschützer zusammenhalten: Kitz-Rettung in Seeg

In Deutschland fallen, nach Schätzungen der Deutschen Wildtier Stiftung, jedes Jahr etwa 90.000 Rehkitze dem Mähwerk zum Opfer. Weil die jungen Tiere sich vor ihren natürlichen Feinden im hohen Gras verstecken, werden sie von den Landwirten oft übersehen und von den Maschinen erwischt. Viele ehrenamtliche Helfer kommen jedes Jahr im Mai und Juni im Allgäu zusammen, um Rehkitze aus den Wiesen zu holen und sie vor dem Mähtod zu retten. Josef Dopfer aus Seeg zählt zu diesen Freiwilligen....

  • Füssen und Region
  • 15.06.18
  • 1648× gelesen
Reportage
Serviert mit Vanilleeis, frischen Erdbeeren und Puderzucker schmecken die Holler-Kiachla besonders gut.

Reportage
Holunderblüten-Zeit im Allgäu: Rezept für Omas Holler-Kiachla

Zwischen Mai und Juli zieren duftende Holundersträucher die Allgäuer Waldränder. Die weißen Blüten wirken unscheinbar - haben aber eine große Wirkung. Der Duft und Geschmack sind einzigartig. Und Holunderblüten gibt es so nicht im Supermarkt zu kaufen. Wer Kiachle, leckeres Gelee, Sirup oder Tee zaubern will, muss selbst in die Wälder ziehen und die Dolden des Hollers sammeln. Die Blüten schmecken nicht nur gut, sie sind auch gesund. Als Heißgetränk hilft der Holler zum Beispiel bei...

  • Memmingen und Region
  • 08.06.18
  • 2997× gelesen
Reportage
Raus in die Wiese und einfach mal losrollen - das sollten wir viel öfter machen.

Gesundheit
Warum wir öfter Purzelbäume machen sollten

Einen Purzelbaum machen oder ein Radschlagen - für viele eine Kindheitserinnerung. Ohne viel darüber nachzudenken, sind wir los gerollt und haben über die Wiesen geturnt. Einfach so - nur, weil es Spaß gemacht hat. Auch heute rollt das eine oder andere Kind noch über die Wiese oder schlägt ein Rad. Aber im Smartphone-Zeitalter werden es immer weniger. Dabei wäre ein bisschen mehr Bewegung gerade für Kinder besonders wichtig. Hüpfen, Rennen, Klettern und eben auch Purzelbäume machen, fördern...

  • Kempten (Allgäu)
  • 26.05.18
  • 1844× gelesen
Reportage
4 Bilder

Outdoor
Wanderer, Biker oder Förster: Wem gehört der Allgäuer Wald?

Schön ist es bei uns im Allgäu, gell? Wir haben traumhafte Wanderwege mit wunderschöner Aussicht. Wir haben schöne Strecken für Mountainbiker den Berg runter - oder unten im Tal.  Wir haben ruhige Wälder - mit einer Menge Tiere. Ist aber nicht nur alles schön und idyllisch. Gehen wir mal in den Wald zum Beispiel. Neben den normalen Weg.   Da schlängelt sich hier und da mal ne neue Route durch. Reifenspuren drin - von Bikern, die da runter sind.  Bisschen Erde ist da auch umgegraben für...

  • Kempten (Allgäu)
  • 18.05.18
  • 3814× gelesen
© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018