Rutschige Fahrbahnen, Sommerreifen, Überholmanöver
Wintereinbruch sorgt für Unfälle im Ostallgäu

Wegen der winterlichen Straßen kam es im Ostallgäu am Montag häufig zu Unfällen. Glücklicherweise gab es kaum Verletzte.  (Symbolbild)
  • Wegen der winterlichen Straßen kam es im Ostallgäu am Montag häufig zu Unfällen. Glücklicherweise gab es kaum Verletzte. (Symbolbild)
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Der heftige Schneefall hat am Montag im Ostallgäu für zahlreiche Unfälle gesorgt. Die Polizei in Marktoberdorf hatte alle Hände voll zu tun. 

Eisplatten durchschlagen Windschutzscheibe

Am Montagmittag war eine 37-jährige Frau mit ihrem VW-Bus auf der Kreisstraße von Bertoldshofen in Richtung Altdorf unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Kreen kam ihr ein Lkw entgegen, von dessen Dach Eisplatten fielen und die Frontscheibe des Busses durchschlugen. Der Lkw-Fahrer hat vom Vorfall vermutlich nichts mitbekommen und ist weiter gefahren. Ein aufmerksamer Zeuge konnte allerdings das Kennzeichen mitteilen. Der Schaden an der Windschutzscheibe beträgt ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

LKW-Fahrer (62) verhindert Schlimmeres

Am Montagmittag befuhr eine 46-jährige Frau mit ihrem Kleintransporter die B16 zwischen Füssen und Steinbach in nördlicher Richtung. Im Waldstück vor Steinbach geriet sie auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen den entgegenkommenden Lkw eines 62-jährigen Mannes. Der hatte die Situation rechtzeitig erkannt und seinen Laster bereits bis zum Stillstand abgebremst, als es zum Crash kam. So wurde bei dem Unfall niemand verletzt, es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro.

Unfall beim Überholen

Am Montagvormittag fuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter die B12 von Marktoberdorf in Richtung Kempten. Im zweispurigen Bereich bei Kraftisried wollte er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen und geriet dabei ins Schleudern. Der 68-jährige Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr noch in den Kleintransporter. Neben den beiden Fahrzeugen wurde auch noch die Leitplanke beschädigt. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

BMW-Fahrer mit Sommerreifen unterwegs

Am Montag in der Früh hatte ein 53-jähriger Mann mit seinem BMW X5 einen Unfall gebaut. Er hatte die Vorfahrt eines Ford Tourneo, der von einer 39-jährigen Frau gefahren wurde missachtet.
Der BMW-Fahrer war auf der Eberle-Kögl-Straße unterwegs und wollte in die Kaufbeurener Straße abbiegen, auf der die Frau unterwegs war. Der BMW-Fahrer muss sich neben dem Vorfahrtsverstoß auch dafür verantworten, dass er trotz der winterlichen Straßenverhältnisse noch seine Sommerreifen montiert hatte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen